Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Zieler hielt, was zu halten war

Hannover 96 in der Einzelkritik Zieler hielt, was zu halten war

Es war nicht der Tag von Hannover 96: Das Team von Tayfun Korkut hatte beim SC Paderborn zwar viel Ballbesitz, konnte sich aber nur wenige Chancen erarbeiten. Auch Ron-Robert Zieler, Rückhalt des Teams, konnte die erste Saisonniederlage nicht verhindern.

Voriger Artikel
Stoppelkamp trifft aus 80 Metern
Nächster Artikel
Miller muss sich Knie-OP unterziehen

Musste das 0:2 aus 80 Metern kassieren und war bedient: 96-Torwart Ron-Robert Zieler.

Quelle: dpa

Paderborn. Während Zieler annähernd in Normalform war, aber sehr unglücklich das 0:2 hinnehmen musste, weil er in der Nachspielzeit selbst in den gegnerischen Strafraum geeilt war, fehlte Stürmer Joselu in diesem Spiel die Durchschlagskraft.

Hannover 96 hat seine erste Niederlage in dieser Bundesliga-Saison kassiert: Das Team von Tayfun Korkut unterlag beim SC Paderborn mit 0:2. Die Ostwestfalen verdienten sich den Sieg mit einer engagierten zweiten Hälfte.

Zur Bildergalerie

sbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
96-Spieler fehlen im Mannschaftstraining
Nicht im Mannschaftstraining dabei: Miiko Albornoz.

Schon am Mittwoch steht für Hannover 96 das nächste Spiel auf dem Bundesliga-Plan an. Doch wenn der 1. FC Köln in die HDI-Arena kommt, könnten die „Roten“ im defensiven Mittelfeld umstellen müssen.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr