Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
96 lässt gegen Holstein Kiel seine Talente ran

Testspiel 96 lässt gegen Holstein Kiel seine Talente ran

Am Freitagnachmittag steht für Hannover 96 in Schneverdingen ein Testspiel gegen den Drittligisten Holstein Kiel an. Bei den "Roten" fällt eine komplette Mannschaft aus, es fahren viele Nachwuchsspieler mit in die Heide.

Voriger Artikel
Erstes Montagspiel für Hannover 96 angesetzt
Nächster Artikel
96-Fans träumen von Mertesacker-Wechsel

Mittwoch und Donnerstag haben einige 96-Talente bei den Profis mittrainiert. Der ein oder andere dürfte auf einen Einsatz im Testspiel gegen Holstein Kiel hoffen.

Quelle: Petrow

Hannover. 96-Trainer Daniel Stendel wird auf einige Spieler verzichten müssen. Fünf Profis sind auf Nationalmannschaftstour: Stefan Strandberg (Norwegen), Miiko Albornoz (Chile), Iver Fossum (U21, Norwegen), Kenan Karaman (U21, Türkei) und Valmir Sulejmani (Kosovo). Eine Pause wird Martin Harnik bekommen, der seine Wadenverletzung auskurieren soll.

Beim Training am Donnerstag fehlten außer dem österreichischen Nationalspieler noch Marvin Bakalorz (Oberschenkelprobleme), Manuel Schmiedebach und Artur Sobiech (beide leichte Blessuren), die alle Runden per Rad um den Maschsee drehten. Babacar Gueye (Jochbeinbruch) und Florian Hübner (nach Grippe) verrichteten Lauftraining. Sebastian Maier hat Grippe, Charlison Benschop (Aufbautraining), Timo Hübers (Kreuzbandriss), Uffe Bech (Aufbautraining) und Noah-Joel Sarenren-Bazee (Aufbautraining/Grippe) fallen schon länger aus. Spielpraxis kann dagegen Salif Sané sammeln. Der Senegalese war vier Spiele lang gesperrt.

Einen Tag vor dem Testspiel in Schneverdingen gegen Holstein Kiel hat Hannover 96 auf der Mehrkampfanlage trainert.

Zur Bildergalerie

Mitfahren nach Schneverdingen dürften auch einige Talente: Elias Huth, Jonas Morison, Leander Baar und Tim Dierßen, die schon am Mittwoch beim Perspektivtraining dabei waren, übten auch am Donnerstag mit den Profis.

Das Spiel von 96 gegen Holstein Kiel wird um 16.30 Uhr im Osterwaldstadion angepfiffen. Stehplatzkarten kosten 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr