Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Hannover 96 spielt 0:0 gegen Olympique Lyon

Testpartie Hannover 96 spielt 0:0 gegen Olympique Lyon

Es war der letzte Test vor den Pflichtspielen für Hannover 96: Die „Roten“ haben am Sonntag in der AWD-Arena gegen Frankreichs Spitzenmannschaft Olympique Lyon 0:0 gespielt.

Voriger Artikel
Alle Infos zum Stadionfest von Hannover 96 am Sonntag
Nächster Artikel
Hannover 96 startet mit Familienfest in die neue Saison

Fußball-Ballett in der AWD-Arena, vorgeführt von Hannovers Mohammed Abdellaoue (links) und Lyons John Mensah.

Quelle: Ulrich zur Nieden

Hannover. Doppelte Überraschung beim letzten und wichtigsten Vorbereitungsspiel des Fußball-Bundesligisten Hannover 96: Am Sonntag gelang dem Team von Trainer Mirko Slomka ein ansehnliches 0:0 gegen den französischen Spitzenklub und Champions-League-Qualifikanten Olympique Lyon. Und dennoch gab es beim Ende des Spiels, das mit einer Schweigeminute für die Opfer der Anschläge in Oslo begonnen hatte, nicht nur Applaus von den offiziell 17 200 Zuschauern. Deutlich waren auch einige Pfiffe von den Rängen zu vernehmen.

Das sorgte für heftigere Emotionen als das Ergebnis. So meinte etwa 96-Stürmer Jan Schlaudraff nach der Partie: „Das war ein Klassegegner, der in Bestbesetzung aufgelaufen ist. Wenn es dann nach einem 0:0 Pfiffe gibt, dann müssen wir die Erwartungshaltung schnell wieder auf ein realistisches Maß zurückbringen.“ Auch Slomka reagierte leicht irritiert: „Das war ein aufschlussreiches Spiel gegen eine Spitzenmannschaft. Leider, für die Fans, blieb es ohne Treffer. Aber für mich war es eher positiv, wir können unterm Strich zufrieden sein. Ich nehme mal an, dass die mit den Pfiffen nicht uns gemeint haben. Ich fühle mich jedenfalls nicht angesprochen.“

Vielleicht war das Publikum beim offiziellen 96-Neustart ja mehr auf Spektakel, denn auf taktische Disziplin aus. Aber passend zum unangenehm kühlen Wetter gingen die „Roten“ auch die Partie ausgesprochen kühl an. Taktische Disziplin, wenig zulassen: Das erfüllte die Elf insgesamt überzeugend. „Ein gutes Gefühl, dass wir in der Defensive kompakt stehen“, bilanzierte Slomka. Weil Lyons Coach Remi Garde eine ähnliche Marschroute vorgegeben hatte, wurde es ein richtig guter Europa-Test für beide Teams – aber eben kein Fest für die Fans.

Es war der letzte Test vor den Pflichtspielen für Hannover 96: Die „Roten“ haben am Sonntag in der AWD-Arena gegen Frankreichs Spitzenmannschaft Olympique Lyon 0:0 gespielt.

Zur Bildergalerie

Packende Torraumszenen blieben in der 1. Halbzeit Mangelware. So hatte 96 eine gute Gelegenheit, als das Team für einen Moment Barcelona-Fußball zeigte, aber Lyons Torhüter Hugo Lloris die Flanke von Konstantin Rausch knapp vor dem einschussbereiten Mohammed Abdellaoue klärte (28. Minute). Ähnlich war es auf der gegenüberliegenden Seite etwas später: Jimmy Briand war wieder einmal mehr Linksverteidiger Christian Schulz weggelaufen, und nur das glückliche Eingreifen von 96-Schlussmann Ron-Robert Zieler verhinderte einen Treffer von Bafetimbi Gomis (41.).

Große Chancen blieben auch in der 2. Halbzeit selten. Auffällig war vor allem, dass 96 seine in der Vorsaison schärfste „Waffe“ noch nicht einsetzen kann: die Methode Überfall in zehn Sekunden vom Ballgewinn bis zum Torschuss. Ein Grund dafür ist die Verletzung vom besten 96-Stürmer, Didier Ya Konan. „Er fehlt massiv“, so Slomka. „Noch fehlen uns deshalb gegen solche Gegner Ruhe und Durchschlagskraft vor dem Tor.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Buntes Programm
Zwei junge Fans und ihr 96-Star: Didier Ya Konan erfüllte seinen Anhängern bereits am Freitag Bild- und Autogrammwünsche – Sonntag gibts mehr vom Publikumsliebling.

Es ist der letzte Test vor den Pflichtspielen für Hannover 96 – und er hat es in sich. Gegner ist am Sonntag (16 Uhr, AWD-Arena) mit Olympique Lyon Frankreichs beste Mannschaft. Ein Team, das auf der großen europäischen Fußball-Bühne Stammgast ist. Verbunden wird diese interessante Partie mit einem bunten Stadionfest. Alles Wissenswerte auf einen Blick.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.