Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sulejmani und Gülselam schießen 96 zum Sieg

Testspiel gegen Gostaresh Sulejmani und Gülselam schießen 96 zum Sieg

Für die B-Elf von Hannover 96 stand am Mittwochmittag ein Testspiel auf dem Programm. Gegner der "Roten" auf dem Platz am Mannschaftshotel war das kurzfristig eingesprungene iranische Team von Gostaresh Foolad FC. 96 konnte das Spiel für sich entscheiden - mit 2:0.

Voriger Artikel
So will Schaaf 96 fit machen
Nächster Artikel
Almeida vor Wechsel zu Hannover 96

Test vor der Rückreise: Sulejmani trifft zum 1:0.

Quelle: Treblin

Belek. Manchmal ist es auch gut, wenn die Technik nicht funktioniert. Es war geplant, das Testspiel der B-Elf von Hannover 96 Mittwochmittag gegen den iranischen Erstligisten Gostaresh Foolad FC live im Internet zu übertragen. Doch das klappte nicht, was sich im Nachhinein als ein Segen herausstellte. Denn so blieb es den interessierten 96-Fans in der Heimat erspart, einen lange Zeit ganz schlimmen Kick ihrer Mannschaft in Belek mit anschauen zu müssen. Zehn gute Minuten in der zweiten Halbzeit reichten der Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf dann doch, um mit 2:0 zu gewinnen.

Hannvoer 96 hat am Mittwoch gegen den Gostaresh Fooland FC mit einem 2:0 den zweiten Testspielsieg in Belek errungen.

Zur Bildergalerie

Mit Kenan Karaman, Marcelo und Miiko Albornoz mussten drei Spieler der „Roten“, die zuletzt bei der 0:1-Niederlage am Montagabend gegen Hertha BSC in der Startelf standen, in der B-Elf ran. Doch weder Marcelo, in der Hinrunde der Bundesliga in jedem Spiel gesetzt, noch Karaman konnten sich vom schwachen Niveau auf dem Platz abheben. Am meisten an der Zurückstufung zu knabbern hatte jedoch Albornoz. Der Chile verlor in der ersten Halbzeit fast jeden Zweikampf und leistete sich zahlreiche Schnitzer. Erst nach der Pause berappelte sich der Linksverteidiger zumindest etwas.

Innerhalb von drei Minuten entschied 96 gegen nachlassende Iraner die Partie dann für sich. Nach einem Pass von Felix Klaus, einer der wenigen Aktivposten bei den „Roten“, schob Valmir Sulejmani zum 1:0 ein (74. Minute). Kurz darauf machte Ceyhun Gülselam den Sieg mit einem Freistoß aus 18 Metern perfekt.

Hannover 96: Radlinger – Anton, Marcelo, Felipe, Albornoz – Karaman, Gülselam, Klaus, Fossum (46. Sulejmani) – Benschop (57. Feierabend) Sobiech.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Hannover 96 trainiert am 5. Januar
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
2. Januar 2017 - Heiko Rehberg in Die Roten

Erst einmal das Wichtigste: Der Rote Blog wünscht allen 96-Fans ein gutes, erfolgreiches Jahr 2017. Und dass wir alle im Mai so jubeln können wie auf unserem Bild Martin Harnik mit den Kollegen Noah-Joel Sarenren-Bazee und Marvin Bakalorz.

mehr