Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Hannover 96 trabt sich warm

Auftakttraining Hannover 96 trabt sich warm

150 Zuschauer, 23 Spieler, sieben Abwesende und zwei Abgänge – so sieht die Bilanz während des ersten Trainings im neuen Jahr bei Hannover 96 aus. Dass die Fans bald auch einen neuen Spieler am Trainingsgelände begrüßen können, ist weiterhin nicht auszuschließen.

Voriger Artikel
Ballas wechselt zum FSV Frankfurt
Nächster Artikel
„Garantien gibt es für keinen“

Langsames Antraben nach der Winterpause: Hannover 96 hat die Vorbereitung auf die Rückrunde aufgenommen.

Quelle: dpa

Hannover. 150 Zuschauer kamen zum Auftakttraining von Hannover 96 am Montagmorgen, um den 23 Akteuren der „Roten“ bei den ersten Übungen des Jahres zuzusehen. Beim Studieren der Trainingsgruppe mag den Beobachtern aufgefallen sein, dass einige Gesichter fehlten.

Trainingsauftakt von Hannover 96 am 5. Januar 2015 nach dem Ende der Winterpause.

Zur Bildergalerie

Abseits des Platzes schoben fünf angeschlagene Akteure eine Sonderschicht am Stadion: Leon Andreasen, Andre Hoffmann, Markus Miller, Artur Sobiech und Niklas Teichgräber hadern derzeit noch mit ihrem Fitnesszustand und arbeiten für ihr Comeback. Neben Hiroshi Kiyotake und Salif Sané, die sich mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften Japan und Senegal auf den Asien- bzw. Afrika-Cup vorbereiten, waren zwei weitere Akteure nicht zu finden.

Bei Florian Ballas gab der Verein am Montagmorgen offiziell den Wechsel zum FSV Frankfurt bekannt. Zudem verpflichtet Greuther Fürth für 150.000 Euro Stefan Thesker, der sich am Montag bereits zur medizinischen Untersuchung beim Zweitligisten eingefunden hatte.

Darüber hinaus könnten noch weitere Spieler Hannover 96 verstärken: Pierre-Emile Höjbjerg vom FC Bayern München ist noch immer ein Thema - auch ein Rechtsverteidiger steht auf der Liste.

Testspiel gegen Werder Bremen ohne Fans

Unterdessen hat der Verein am Montag seinen vollständigen Testspielplan bis zum Rückrundenstart am 31. Januar (15.30 Uhr) beim FC Schalke 04 bekanntgegeben. Nach den vier Testpartien im Trainingslager in Belek empfängt Hannover 96 am 24. Januar den SV Werder Bremen im eigenen Stadion. Die Begegnung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, Grund sind Sicherheitsbedenken. Bereits vor dem Start der Hinrunde hatte es ein Testspiel zwischen 96 und Bremen gegeben, auch diese Partie fand ohne Fans statt, nachdem die Bremer Polizei die Partie als Hochrisikospiel eingestuft hatte. Die "Roten" gewannen damals überlegen mit 2:0 an der Weser.

fe/no/frs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Trainingsauftakt
Ein neuer Anlauf: Leon Andreasen war schon vor dem 96-Trainingsstart fleißig.  Foto: Treblin

Am Montag ist Trainingsstart bei 96. Der erste Neuzugang, der zum Auftakt dabei ist, ist der neue Arzt Felix Hessel. Klubchef Martin Kind zeigte derweil Bereitschaft zum Geldausgeben, aber neue Spieler soll es nur für Positionen geben, wo eh Bedarf bestehe.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik Hannover 96 gegen VfL Bochum

Hannover 96 hat gegen den VfL Bochum 1:1 gespielt. So stehen die Spieler der "Roten" in der Einzelkritik da.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
29. August 2016 - Christian Purbs in Allgemein

So, Länderspielpause, erst einmal durchschnaufen und schauen, wie sich die „Roten“ bislang geschlagen haben.

mehr