Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Hannover 96 unterliegt Tel Aviv mit 1:2

Testspiel Hannover 96 unterliegt Tel Aviv mit 1:2

Die „Roten“ haben im Trainingslager im österreichischen Bad Radkersburg das Testspiel gegen den israelischen Erstligisten Hapoel Tel Aviv mit 1:2 verloren. Mohammed Abdellaoue erzielte das einzige Tor für Hannover 96 zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Voriger Artikel
Cherundolo bleibt Kapitän von Hannover 96
Nächster Artikel
Hannover 96 trainiert in bester Liga-Laune

Hannover 96 hat gegen Tel Aviv mit 1:2 verloren.

Quelle: Ulrich zur Nieden

Bad Radkersburg. Hoffentlich war das kein Vorgeschmack auf die Europa-Kampagne der „Roten“: Der Fußball-Bundesligist Hannover 96 verlor am Sonntag sein Testspiel mit 1:2 gegen den israelischen Vizemeister und Pokalsieger Hapoel Tel Aviv, der ebenfalls um den Einzug in die Europa League spielt. Die Erklärung von Mirko Slomka: „Gegen so einen international gut besetzten Gegner fehlt uns einfach noch vorn die Durchschlagskraft. Und wir waren sehr müde.“

Als eine deutliche Schwächung erwies sich dabei das durch einen Schlag ans Schienbein im Training bedingte Fehlen von Sergio Pinto als Stratege des 96-Spiels. Die gesamte Mannschaft zeigte außerdem, dass sie in einer extrem strapaziösen Trainingseinheit am Vortag viel Kraft gelassen hatte. „Zäh“ nannte Slomka die Vorstellung, man kann aber auch sagen: „Die waren restlos platt.“

Die „Roten“ haben im Trainingslager im österreichischen Bad Radkersburg das Testspiel gegen den israelischen Erstligisten Hapoel Tel Aviv mit 1:2 verloren. Mohammed Abdellaoue das einzige Tor für Hannover 96 zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Zur Bildergalerie

In einigen Situationen gab es zudem Patzer, die Hapoel direkt ausnutzte. Beim Führungstreffer der Israelis ließ Christian Schulz Gegenspieler Yossy Shivchon zu viel Platz. So konnte dieser den guten Freistoß ohne große Mühe gezielt zum 1:0 ins Netz drücken (12. Minute). Nur selten gelang es 96, sich als Team zu straffen. Einmal war das in der 16. Minute. Da erzielte Mohammed Abdellaoue seinen erster Treffer gegen einen Gegner von Format in dieser Vorbereitung.

In der 33. Minute nutzten die Israelis wiederum einen Moment der Unaufmerksamkeit. Schulz ließ eine Flanke von seiner Abwehrseite zu, und in der Mitte setzte sich der robuste Stürmer Omer Damary in Klassemanier gegen Emanuel Pogatetz durch. Wie beim ersten Gegentreffer hatte Torwart Ron-Robert Zieler aus zwei Metern keine Abwehrchance.

Auch wenn die Niederlage die bislang ausgezeichnete Testspielbilanz eintrübt, behielt Slomka seine gute Laune: „Es ist gar nicht schlecht, dass wir jetzt nicht sagen können: Es läuft alles von allein.“

Aufstellung 96: Zieler – Chahed (46. Eggimann), Haggui (67. Avevor), Pogatetz, Schulz – Stindl, Lala (46. Hauger), Schmiedebach (80. Pläschke), Rausch – Abdellaoue (67. Aycicek), Stoppelkamp (46. Schlaudraff).

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rechtsverteidiger
Foto: Steven Cherundolo

Hannover 96-Coach Mirko Slomka legt sich fest: Obwohl Steven Cherundolo derzeit verletzt ist und nicht am Trainingslager in Bad Radkersburg teilnehmen kann, bleibt der Rechtsverteidiger Kapitän der "Roten".

mehr
Mehr aus Hannover 96
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.