Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
96 verliert Testspiel gegen Hertha BSC

Niederlage im Trainingslager 96 verliert Testspiel gegen Hertha BSC

Kein guter Abend für Hannover 96: Die "Roten" haben am Montag den ersten Härtetest unter Trainer Thomas Schaaf verloren. Beim Testspiel gegen Hertha BSC im Trainingslager in Belek unterlag 96 mit 0:1. Zudem verletzte sich Leon Andreasen und musste ausgewechselt werden.

Voriger Artikel
96 siegt dank Doppelpack von Sobiech
Nächster Artikel
So gut sind die drei Neuzugänge wirklich

In Bedrängnis: Manuel Schmiedebach und Adam Szalai (hinten).

Quelle: Treblin

Belek. Nur eine Torchance: Dass noch eine Menge Arbeit auf ihn zukommen würde, war Thomas Schaaf von Anfang an klar. Wie viel noch zu tun ist, davon bekam der neue Trainer von Hannover 96 Montagabend im Testspiel gegen den Ligakonkurrenten Hertha BSC einen nachhaltigen Eindruck. Die „Roten“ unterlagen den Berlinern verdient mit 0:1 und konnten in diesem Testspiel besonders in der Offensive überhaupt keine Akzente setzen.

Hannover 96 hat gegen Hertha BSC mit 0:1 in Belek im Trainingslager verloren.

Zur Bildergalerie

Das war wirklich sehr, sehr wenig, was 96 da vor den Augen der ehemaligen 96-Profis Lars Stindl und Konstantin Rausch, die sich beide mit ihren Teams aus Mönchengladbach und Darmstadt ebenfalls in Belek auf die Rückrunde vorbereiten, gegen Hertha BSC auf die Reihe brachte. Ein Kopfball des Brasilianers Marcelo in der ersten Halbzeit war die einzige gefährliche Aktion der „Roten“ über die gesamten 90 Minuten, was auch Trainer Schaaf nicht gefallen hat. „Wenn wir in Ballbesitz waren, haben wir viel zu wenig daraus gemacht und waren zu passiv“, sagte der 54-Jährige. „Wir haben uns in vielen Situationen das Leben selbst schwergemacht.“

Leon Andreasen knickte kurz nach der Halbzeit mit dem linken Fuß um und musste verletzt ausgewechselt werden.

Leon Andreasen knickte kurz nach der Halbzeit mit dem linken Fuß um und musste verletzt ausgewechselt werden.

Quelle: Treblin

Besonders Leon Andreasen erwischte einen unangenehmen Abend. Der Mittelfeldspieler leitete die Hertha-Führung durch Vedad Ibisevic mit einem schlimmen Fehlpass ein (38. Minute), knickte kurz nach der Halbzeit mit dem linken Fuß um und musste verletzt ausgewechselt werden. Ob der 32-jährige Däne länger ausfällt, wird sich frühestens Dienstag sagen lassen.

Beim ersten Testspiel des Tages am Mittag hatten die "Roten" mit einer  B-Elf 2:1 (0:1) gegen den Drittligisten SV Wehen Wiesbaden besiegt.

Hannover 96: Zieler – Sakai, Marcelo, Schulz, Albornoz - Andreasen (51. Feierabend), Sané – Karaman, Schmiedebach, Prib – Szalai.     

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Adam Szalai im Interview

Neuzugang Adam Szalai soll bei Hannover 96 für Tore sorgen. Der Ungar ist motiviert, will sich für ungarische Nationalmannschaft und die EM empfehlen. Im HAZ-Interview spricht er über das harte Training unter Thomas Schaaf, seine schwere Rolle als Stürmer und den Rückrundenstart.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Hannover 96 trainiert am 08. Dezember 2016

Hannover 96 trainierte am 08. Dezember 2016 in der Vorbereitung auf das bevorstehende Spiel gegen den VfB Stuttgart

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr