Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Böse Überraschung in Bavenstedt

2:4-Niederlage im Testspiel Böse Überraschung in Bavenstedt

Nach zwei Siegen hat Hannover 96 eine Testspielniederlage einstecken müssen. In Abwesenheit von Ron-Robert Zieler im Tor verlor das Team am Freitagabend beim SV Bavenstedt mit 2:4. Dazu sorgte Salif Sané für Unmut.

Voriger Artikel
Leon Andreasen verlängert bei Hannover 96
Nächster Artikel
Der Disziplinlose

Konnte nicht zufrieden sein: 96-Trainer Tayfun Korkut.

Quelle: Nigel Treblin

Bavenstedt. Böse Überraschung in Bavenstedt: Damit hatte bei 96 keiner gerechnet. Statt des nächsten Testspielerfolges gab es am Freitagabend beim Hildesheimer Landesligisten eine 2:4-Niederlage.

Bereits in der 14. Minute ging der SV Bavenstedt durch ein Tor von Benjamin Holze in Führung. Konstantin Fuhry, der Stammtorwart Ron-Robert Zieler vertrat, weil dieser sich mit der Nationalmannschaft in der WM-Vorbereitung befindet, musste gleich viermal hinter sich greifen. Nur drei Minuten nach der Führung erhöhte Hady El-Saleh für Bavenstedt zum 2:0, mit einem Hackentrick gelingt erneut Benjamin Holze das 3:0 (20. Minute).

Erst 96-Kapitän Lars Stindl gelingt in der 26. Minute der Anschlusstreffer zum 1:3. Nach der Pause gelingt den "Roten" durch ein Elfmetertor von Leonardo Bittencourt noch das 2:3 (73. Minute). In der 82. Minute gibt es aber auch für die Gastgeber einen Elfmeter - Kevin Zellmer trifft zum 4:2 Entstand.

Für einen Eklat sorgte Salif Sané. Der Defensivspieler, der bereits vor dem Bundesligaspiel in Frankfurt die Busabfahrt verpasst hatte, blieb auch Freitag dem Treffpunkt unentschuldigt fern und fehlte in Bavenstedt. Szabolcs Huszti lässt schön grüßen ...

sag/fe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Betrugsermittlung gegen Fließenleger

Der 39-jährige Fliesenleger, der beim Auswärtsspiel von Hannover 96 in Wolfsburg Ende Januar durch einen Böller schwer verletzt worden ist, hat jetzt selbst Ärger mit der Justiz.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr