Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Briand bekommt die Nummer 21

Neuzugang bei Hannover 96 Briand bekommt die Nummer 21

Seit Freitag ist die Sache klar, aber trotz der Unterschrift unter den Einjahresvertrag muss sich Jimmy Briand noch gedulden – und damit auch die 96-Fans, um ihn auf dem Platz in Aktion zu erleben. Der neu verpflichtete Franzose, der die Erfahrung von fünf Länderspielen mitbringt, ist für den Bundesligaauftakt noch nicht spielberechtigt.

Voriger Artikel
„Wie heißt der nochmal?“
Nächster Artikel
„Ich habe Lust auf mehr“

Jetzt für Hannover 96 im Einsatz: Der Franzose Jimmy Briand erhält bei den „Roten“ die Trikotnummer 21.

Quelle: dpa

Hannover. Trainer Tayfun Korkut kann aber am 31. August beim Auswärtsspiel in Mainz mit dem 29-Jährigen planen, der für zusätzlichen Angriffsschwung sorgen soll und der die Rückennummer 21 tragen wird. Die 96-Verantwortlichen versprechen sich einiges von dem Neuzugang, mit dem die Personalplanungen des Klubs abgeschlossen sein dürften. „Jimmy Briand kann flexibel auf dem Flügel oder im Sturmzentrum agieren“, sagte Sportdirektor Dirk Dufner. Er bringe „das notwendige Durchsetzungsvermögen mit, um für unsere Mannschaft eine Verstärkung zu sein“, erklärte Cheftrainer Tayfun Korkut.

Neuverpflichtung kurz vor dem Saisonauftakt: Hannover 96 hat am Freitag die Verpflichtung des Stürmers Jimmy Briand bekannt gegeben.

Zur Bildergalerie

Briand kennt Hannover bereits: Er spielte im Juli 2011 im Trikot von Olympique Lyon beim Saison-Eröffnungsspiel (0:0) in der damaligen AWD-Arena. In Lyon erzielte er zwischen 2010 und 2014 in 110 Erstligaspielen insgesamt 22 Tore. Die Jahre bei Stade Rennes (2003 bis 2010) eingerechnet, kommt er auf 278 Spiele und 55 Tore in der französischen Ligue 1. In der Champions League brachte es Briand auf 16 Einsätze. Sein Vertrag in Lyon, wo er zuletzt oft nur noch eingewechselt wurde, war nicht verlängert worden, sodass sein neuer Klub jetzt zumindest eine Ablösezahlung für den Offensivspieler sparen konnte.

Die Bundesliga sei für ihn eine neue Erfahrung, sagte Briand: „Ich will mich schnell in Hannover zurechtfinden.“ Eine gute Gelegenheit gibt es dazu am heutigen Sonnabend im Stadion, wo sich der
1,83 Meter große Angreifer ja ein bisschen auskennt und wo er zu den Zuschauern gehören wird.


fe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.