22°/ 8° heiter

Navigation:
Hinweis nicht mehr anzeigen
Hannover 96 will in Bremen auf Unentschieden spielen
Mehr aus Hannover 96

Zehn Ausfälle bei den „Roten“ Hannover 96 will in Bremen auf Unentschieden spielen

Mirko Slomka stapelt angesichts von zehn Ausfällen bei Hannover 96 vor dem Nord-Duell bei Werder Bremen tief und will sich mit einem Unentschieden zufriedengeben. „Unser Ziel für dieses Spiel kann nur sein: Wir wollen einen Punkt“, sagte Hannovers Trainer zwei Tage vor dem Nord-Duell in der Fußball-Bundesliga am Freitag.

Voriger Artikel
Hannover 96 pokert um Super-Talent Goretzka
Nächster Artikel
Auch 96-Neuzugang Franca verletzt sich

Mirko Slomkas Ziel für Freitagabend: „Wir wollen einen Punkt!“

Quelle: zur Nieden

Hannover. Durch Sperren, Verletzungen oder Reisen zum Afrika-Cup fehlen Slomka am Freitag insgesamt zehn Profis. Der frühere Bremer Christian Schulz kehrte am Mittwoch nach seiner Blinddarm-Operation im Winter-Trainingslager in Portugal zwar ins Lauftraining zurück. Ein Einsatz bei seinem Ex-Club kommt aber noch zu früh.

Trotz Werders zwei Niederlagen zum Rückrundenauftakt mit insgesamt acht Gegentoren sieht Slomka die Hanseaten als Favoriten: „Werder hat zuhause nur gegen die Top-drei-Teams verloren. Das sollte uns vorsichtig stimmen. Bremen hat eine tolle Mannschaft, da müssen wir höllisch aufpassen.“

dpa

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Bochum
Hannover 96 würde gerne Leon Goretzka vom VfL Bochum verpflichten.

Fußball-Bundesligist Hannover 96 ist in den Poker um den 18 Jahre alten Leon Goretzka vom VfL Bochum eingestiegen.

mehr
Die „Roten“ trainieren am Dienstag (22. April)

Am Dienstag sind die „Roten“ wieder zu einer Trainingseinheit angetreten.

Anzeige
Das sind die bisherigen Trainer von Hannover 96

Namen wie Rolf Paetz, Karl-Heinz Mühlhausen und Hannes Baldauf gehören genauso zur 96-Trainer-Geschichte wie Tayfun Korkut, Mirko Slomka und Ralf Rangnick. Die Trainer von Hannover 96 seit 1963:

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
22. April 2014 - Jörg Grußendorf in Die Roten

Trainer Tayfun Korkut gibt sich als Mahner, auch Sportdirektor Dirk Dufner lässt keine Gelegenheit aus (“Ich mache mich doch nicht zum Mops”), davor zu warnen, dass der Klassenerhalt in der Bundesliga noch nicht geschafft ist.

mehr
Anzeige