Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hotaru Yamaguchi nach Länderspiel verletzt

Heftiger Zusammenprall mit Gegenspieler Hotaru Yamaguchi nach Länderspiel verletzt

Hiobsbotschaft aus Japan: Hannover 96-Mittelfeldspieler Hotaru Yamaguchi hat sich bei einem WM-Qualifikationsspiel gegen Syrien das Nasenbein gebrochen. Der Verein muss vorläufig auf Yamaguchi verzichten, er war bei einem Kopfballduell heftig im Gesicht getroffen worden. 

Voriger Artikel
Ex-96er Rausch will mit Russland zur WM
Nächster Artikel
96 gewinnt im Testspiel zweistellig

Hotaru Yamaguchi im Spiel gegen den VfL Wolfsburg.

Quelle: dpa

Hannover. Hannover 96 muss vorläufig auf Fußball-Profi Hotaru Yamaguchi verzichten. Der japanische Mittelfeldspieler hat am Dienstag im WM-Qualifikationsspiel Japans gegen Syrien (5:0) bei einem Kopfballduell einen Nasenbeinbruch erlitten. Weitere Untersuchungen sollen in Hannover vorgenommen werden. Wann Yamaguchi transportfähig ist und zurückkehren kann, ist nach Angaben des Bundesliga-Letzten aber noch nicht klar.

r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Hannover 96 trainiert am 08. Dezember 2016

Hannover 96 trainierte am 08. Dezember 2016 in der Vorbereitung auf das bevorstehende Spiel gegen den VfB Stuttgart

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr