Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hotaru Yamaguchi nach Länderspiel verletzt

Heftiger Zusammenprall mit Gegenspieler Hotaru Yamaguchi nach Länderspiel verletzt

Hiobsbotschaft aus Japan: Hannover 96-Mittelfeldspieler Hotaru Yamaguchi hat sich bei einem WM-Qualifikationsspiel gegen Syrien das Nasenbein gebrochen. Der Verein muss vorläufig auf Yamaguchi verzichten, er war bei einem Kopfballduell heftig im Gesicht getroffen worden. 

Voriger Artikel
Ex-96er Rausch will mit Russland zur WM
Nächster Artikel
96 gewinnt im Testspiel zweistellig

Hotaru Yamaguchi im Spiel gegen den VfL Wolfsburg.

Quelle: dpa

Hannover. Hannover 96 muss vorläufig auf Fußball-Profi Hotaru Yamaguchi verzichten. Der japanische Mittelfeldspieler hat am Dienstag im WM-Qualifikationsspiel Japans gegen Syrien (5:0) bei einem Kopfballduell einen Nasenbeinbruch erlitten. Weitere Untersuchungen sollen in Hannover vorgenommen werden. Wann Yamaguchi transportfähig ist und zurückkehren kann, ist nach Angaben des Bundesliga-Letzten aber noch nicht klar.

r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Hannover 96 trainiert am 5. Januar
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
2. Januar 2017 - Heiko Rehberg in Die Roten

Erst einmal das Wichtigste: Der Rote Blog wünscht allen 96-Fans ein gutes, erfolgreiches Jahr 2017. Und dass wir alle im Mai so jubeln können wie auf unserem Bild Martin Harnik mit den Kollegen Noah-Joel Sarenren-Bazee und Marvin Bakalorz.

mehr