Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kein EM-Ticket für 
Erdinc und Sobiech

96-Stürmer Kein EM-Ticket für 
Erdinc und Sobiech

Die gute Nachricht für Hannover 96: Stürmer Artur Sobiech wird die kommende Zweitligasaison ausgeruht auf Torejagd gehen können. Doch was gut für den Verein ist, hat für den Polen einen Haken: Adam Nawalka, der Nationaltrainer seines Heimatlandes, strich Sobiech aus dem Aufgebot für die Fußball-EM.

Voriger Artikel
96 verpflichtet Marvin Bakalorz vom SC Paderborn
Nächster Artikel
96 entlässt U23-Trainer Michael Krüger

Sieht die Fußball-EM nur auf dem Fernsehschirm: 96-Stürmer Artur Sobiech wurde nicht für den endgültigen EM-Kader Polens nominiert.

Quelle: Archiv

Hannover. Der Traum, an der Seite von Bayerns Robert Lewandowski in der Vorrunde gegen Deutschland zu spielen, geht damit nicht in Erfüllung.

Auch für Mevlüt Erdinc hat sich das Thema EM erledigt. Im 23er Aufgebot der Türkei war für den Angreifer, der 96 offiziell noch gehört, kein Platz. Glück hatte dagegen Adam Szalai. Der Ungar ist den 96-Fans genau wie Erdinc als Null-Tore-Stürmer und Transferflop in Erinnerung. Doch anders als Erdinc und Sobiech bekam Szalai vom ungarischen Auswahltrainer Bernd Storck ein EM-Ticket.

hr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
23. Februar 2017 - Heiko Rehberg in Die Roten

Vor dem Heimsieg der „Roten“ gegen den VfL Bochum habe ich Peter Neururer im Presseraum getroffen.

mehr