Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Schaaf ist die richtige Wahl

Kommentar zur Trainerverpflichtung Schaaf ist die richtige Wahl

Thomas Schaaf wird neuer Trainer bei Hannover 96. Das ist eine gute Wahl, denn der ehemalige Werder-Coach verfügt über Autorität, er hat in Bremen für Konstanz gestanden, und er ist extrem unaufgeregt. Und genau das brauchen die "Roten" im Abstiegskampf - meint Sportredakteur Christian Purbs.

Voriger Artikel
Kommt jetzt auch Szalai nach Hannover?
Nächster Artikel
„Erst einmal da unten rauskommen“

Verfügt über Autorität: Thomas Schaaf.

Quelle: dpa

Hannover. Der Top-Kandidat hat sich durchgesetzt, Thomas Schaaf ist der neue 96-Trainer. Eine gute und richtige Wahl, die 96-Clubchef Martin Kind und Geschäftsführer Martin Bader nach dem Rücktritt von Michael Frontzeck unter extremen Zeitdruck getroffen haben. Denn wie kein anderer der gehandelten Kandidaten steht der 54-Jährige für etwas, wonach sich die 96-Fans sehnen: Beständigkeit und Erfolg.

Er ist bekannt für seine Schlagfertigkeit: Die besten Sprüche von Thomas Schaaf.

Zur Bildergalerie

Nach drei Jahren Abstiegskampf – auch in dieser Saison wird es um nichts anderes als den Klassenerhalt gehen – mit drei gescheiterten Trainern in zwei Jahren (Mirko Slomka, Tayfun Korkut und Michael Frontzeck) wird es Zeit, dass Verein und Mannschaft die Kurve kriegen und endlich wieder Ruhe einkehrt. Schaaf ist genau der Trainertyp, der das schaffen kann. Der ehemalige Werder-Coach verfügt über Autorität, er hat in Bremen für Konstanz gestanden, und er ist extrem unaufgeregt.

Nicht nur für 96, auch für Schaaf ist es nach seinem gescheiterten Engagement bei Eintracht Frankfurt ein Neuanfang. Wunder wird aber auch er mit dieser 96-Mannschaft in der Rückrunde nicht vollbringen können. Muss er auch nicht. Der Klassenerhalt würde fürs Erste reichen, er hat oberste Priorität. Ein weiteres Jahr in der Bundesliga ist die Basis, auf der sich unter Trainer Schaaf das entwickeln kann, was in den vergangenen Monaten bei vielen Fans verloren gegangen ist: die Verbundenheit mit der Mannschaft. 

Was meinen Sie?

Thomas Schaaf ist neuer Trainer bei Hannover 96. Was sagen Sie dazu?

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neuer 96-Trainer
Übernimmt bei Hannover 96: Thomas Schaaf.

Thomas Schaaf ist neuer Trainer von Hannover 96. Der 54 Jahre alte Fußball-Lehrer wurde am Montag verpflichtet und tritt die Nachfolge von Michael Frontzeck an. Der langjährige Coach von Werder Bremen erhält einen Vertrag bis 2017 - dieser gilt allerdings nur für die 1. Liga.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr