Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Jetzt zählen nur noch Siege

Kommentar Jetzt zählen nur noch Siege

Hannover 96 hat sich für einen lange Zeit sehr guten Auftritt in Düsseldorf nicht belohnt – und daher eine große Chance vertan. Mit einem Sieg hätte das Team gelassen in den Dezember steuern können. Jetzt wird es, dafür muss man kein Prophet sein, eine unruhige Zeit bis Weihnachten werden. Ein Kommentar von Jörg Grußendorf.

Voriger Artikel
So waren die "Roten" in Düsseldorf in Form
Nächster Artikel
Hat Stendel die richtige Entscheidung getroffen?

Die "Roten" bejubeln das 1:0.

Quelle: Bernd Thissen/dpa

Hannover. Schon am nächsten Freitag im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim wird der Druck auf das Team und auf Trainer Daniel Stendel wieder enorm steigen.

Am Freitagabend musste Hannover 96 im Spitzenspiel der Zweiten Liga bei Fortuna Düsseldorf antreten.

Zur Bildergalerie

Die Mannschaft hat in der Esprit-Arena fürwahr den Großteil der Partie sehr ordentlich gespielt. Sie hat sich mehr Chancen herausgespielt als in den jüngsten Heimspielen. Aber in den entscheidenden Momenten war zu sehen, dass die „Roten“ doch noch nicht so gefestigt sind wie erhofft.  So reichte es in Düsseldorf nur für ein 2:2-Unentschieden.

Schiefgegangen ist auch Stendels Schachzug, Felipe für Salif Sané zu bringen. Der Brasilianer hat sich mit seinen unbedachten Aktionen und der Gelb-Roten Karte selbst ins Abseits gestellt.

So haben die 96-Spieler gegen Fortuna Düsseldorf gespielt

Zur Bildergalerie

Jetzt zählen bis Weihnachten nur noch Siege. Die Maßgabe von Clubchef Martin Kind ist klar, er fordert Erfolge, Erfolge, Erfolge. Er will der Musik nicht hinterherrennen, er will den Ton angeben. Braunschweig und Stuttgart können aber am Wochenende wieder vorlegen und den Vorsprung auf die „Roten“ ausbauen. Das ist gar nicht nach Kinds Geschmack – und auch nicht nach dem der Fans. Nach einem Sieg in Düsseldorf hätte vieles rosiger ausgesehen in Hannovers Fußballwelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kommentar

Hannover 96 fehlt etwas die Konstanz. Am Freitagabend hat das Team bei Fortuna Düsseldorf gut gespielt, aber zwei Punkte liegen gelassen. Aber warum hat Salif Sané zunächst auf der Bank gesessen? Er galt vor der Saison doch als Star des Teams. Ein Kommentar von Heiko Rehberg.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Hannover 96 trainiert am 08. Dezember 2016

Hannover 96 trainierte am 08. Dezember 2016 in der Vorbereitung auf das bevorstehende Spiel gegen den VfB Stuttgart

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr