Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hannover 96 ist wieder in der Spur

Kommentar zum Spiel Hannover 96 ist wieder in der Spur

Noch viel wichtiger als der 2:0-Sieg bei 1860 ist die Art und Weise, wie sich die „Roten“ diesen Erfolg erspielt haben. Er hatte eine andere Qualität, weil 96 über die gesamte Spielzeit einen souveränen Auftritt zeigte. Mannschaft und Trainer haben gezeigt, dass sie aus ihren Fehlern lernen.  Ein Kommentar von Christian Purbs.

Voriger Artikel
Hannover 96 gewinnt 2:0 in München
Nächster Artikel
Einzelkritik: So waren die "Roten" in Form

Karaman lässt sich für seinen Treffer zum 1:0 feiern.

Quelle: dpa

Dass sich Hannover nach dem holprigen Saisonstart steigert, durfte man von einer Mannschaft mit dieser individuellen Klasse erwarten - selbstverständlich war das aber nach den schwachen Auftritten gegen Bielefeld und Karlsruhe nicht. Noch viel wichtiger als der 2:0-Sieg bei 1860 ist die Art und Weise, wie sich die „Roten“ diesen Erfolg erspielt haben. Er hatte eine andere Qualität, weil 96 zum ersten Mal in dieser Saison über die gesamte Spielzeit einen souveränen Auftritt zeigte. Es war zwar kein Fußballfest mit Chancen im Minutentakt, dafür aber ein hochverdienter Erfolg, bei dem es erstmals in allen Mannschaftsteilen stimmte.

Die bessere Mannschaft waren die "Roten" in München zwar - trotzdem blieb die Partie gegen den Zweitligisten 1860 München lange torlos.

Zur Bildergalerie

Mannschaft und Trainer haben gezeigt, dass sie aus ihren Fehlern lernen und so die Schwächen minimieren. Das bringt Selbstvertrauen und wird dem Team in den nächsten Spielen helfen. Nicht nur die Ergebnisse stimmen, auch die Entwicklung ist positiv. „Dresden war ein Warnschuss, gegen Bielefeld haben wir eine super Moral bewiesen, gegen Karlsruhe einen dreckigen Sieg eingefahren und jetzt gegen einen ambitionierten Gegner verdient gewonnen.“ Viel besser als 96-Profi Martin Harnik kann man die Entwicklung der „Roten“ nicht beschreiben. Zeit für Spiele mit ein bisschen mehr Glanz ist in dieser Saison ja noch genug.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Erfolgsrezept
„Jeder ist für den anderen da“: Die „Roten“ traten in den vergangenen Spielen als Einheit auf, die viel investiert und sich dafür auch belohnt.  Fotos: Lobback (2), dpa

Zwei Spiele in Folge ohne Gegentor, sieben Punkte in einer Woche und beim 2:0-Sieg in München am vergangenen Wochenende ein bemerkenswert souveräner Auftritt: Es läuft bei Hannover 96. Aber warum auf einmal? Was hat sich beim Fußball-Zweitligisten geändert?

mehr
Mehr aus Hannover 96
Hannover 96 trainiert am 08. Dezember 2016

Hannover 96 trainierte am 08. Dezember 2016 in der Vorbereitung auf das bevorstehende Spiel gegen den VfB Stuttgart

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr