Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Gelegenheit zur Klettertour

Kommentar zu 96 Gelegenheit zur Klettertour

Hannover 96 hat den ersten Saisonsieg eingefahren. Das ist in dieser Situation besonders wichtig, darauf lässt sich aufbauen. Allerdings müssen Trainer und Spieler die Leistung realistisch einschätzen, erstligareif war sie nur teilweise. Doch der Sieg sollte Selbstvertrauen geben. Ein Kommentar von Heiko Rehberg.

Voriger Artikel
Zieler hält den Sieg gegen Bremen fest
Nächster Artikel
Keine Tore im zweiten Nordderby

Über die Leistung kann sich Michael Frontzeck freuen, darauf lässt sich aufbauen.

Quelle: Nigel Treblin

Über die Leistung in dem Nordderby muss man nicht lange diskutieren: Wenn Hannover 96 so weiterspielt wie beim 1:0 gegen Werder Bremen, dann wird die Mannschaft auch in den nächsten Wochen in den unteren Tabellenregionen verharren. Aber das alles ist erst einmal unwichtig. Was zählt: Der erste Sieg ist da – und Schlusslicht ist 96 auch nicht mehr.

Nordderby in der HDI-Arena: Hannover 96 trifft auf Werder Bremen.

Zur Bildergalerie

Trainer und Spieler sind gut beraten, den vom Publikum erleichtert gefeierten Sieg realistisch einzuschätzen: Ohne den überragenden Torwart Ron-Robert Zieler wären auch am achten Spieltag keine drei Punkte auf dem Konto gelandet. Die Leistung gegen einen schwachen Gegner war über weite Strecken nicht erstligareif.

Es ist zu hoffen, dass den „Roten“ nach der Länderspielpause, gestärkt durch den Erfolg und ausgerüstet mit mehr Selbstvertrauen, vieles ein wenig leichter fällt als bisher. Die nächsten Gegner 1. FC Köln, Eintracht Frankfurt und Hamburger SV gehören alle drei zur schlagbaren Kategorie. Es verschafft 96 die Gelegenheit, in der Tabelle zur Klettertour anzusetzen.

Erfreulicher Nebenaspekt des Derbysiegs: Auch Werder Bremen wird in dieser Verfassung zu den Clubs gehören, die gegen den Abstieg spielen. Für Gesellschaft in den unteren Regionen ist man in Hannover derzeit dankbar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Die Spielanalyse

Am 8. Spieltag hat es Hannover 96 in der Fußball-Bundesliga endlich geschafft: Mit dem 1:0 gegen Werder Bremen gelang der erste Saisonsieg – und Letzter sind die „Roten“ auch nicht mehr. Die Spielanalyse von Heiko Rehberg.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr