Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Andreasen fällt gegen den FC Bayern aus

Behandlung in Dänemark Andreasen fällt gegen den FC Bayern aus

Hannover 96 muss das Auswärtsspiel beim FC Bayern München am Sonnabend ohne Leon Andreasen absolvieren. Der 31-jährige Mittelfeldspieler ist in Absprache mit dem Fußball-Bundesligisten zur Behandlung in seine dänische Heimat gereist.

Voriger Artikel
96 übt die Überfalltaktik
Nächster Artikel
Korkut fordert einen mutigen Auftritt

Leon Andreasen muss zur physiotherapeutischen Behandlung nach Dänemark.

Quelle: dpa

Hannover. Hannover 96 muss das Auswärtsspiel beim FC Bayern München am Sonnabend ohne Leon Andreasen absolvieren. Der 31-jährige Mittelfeldspieler ist in Absprache mit dem Fußball-Bundesligisten zur Behandlung in seine dänische Heimat gereist. Dort wird Andreasen von seinem langjährigen Physiotherapeuten Thomas Jörgensen wegen einer Überlastung der Oberschenkelmuskulatur behandelt, die aus der intensiven Belastung der vergangenen Wochen resultiert.

Zuletzt war der 20-fache dänische Nationalspieler nach Klubangaben bereits intensiv von der medizinischen Abteilung der „Roten“ behandelt worden, um überhaupt auflaufen zu können. Andreasen, der sich in den vergangen Jahren nach Verletzungen immer wieder in die Behandlung von Jörgensen begeben hatte, wird voraussichtlich am Sonntag nach Hannover zurückkehren. Als Folge seiner Probleme musste der 96-Profi auch die beiden Länderspiele gegen Albanien und Portugal in der kommenden Woche absagen.

Leon Andreasen begann seine Fußball-Karriere in Dänemark und kam nach einigen Wechseln nach Deutschland – 2009 unterschrieb er bei Hannover 96.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vor Köln-Spiel
Foto: Ceyhun Gülselam (rechts) hatte am Sonntag einen soliden Auftritt hingelegt.

Hannover-96-Profi Ceyhun Gülselam hat das 0:2 in Paderborn mittlerweile abgehakt. Bekommt er am Mittwoch gegen den 1. FC Köln die nächste Chance?

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: Hannover 96 gegen 1860 München

Hannover 96 setzte sich am Sonntag nach einem souveränen Auftritt völlig verdient mit 2:0 (0:0) bei 1860 München durch. Die Spieler in der Einzelkritik.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
14. September 2016 - Heiko Rehberg in Allgemein

96-Profi Salif Sané droht eine Sperre von fünf Spielen. Der Fußball-Zweitligist hat allerdings Einspruch gegen die vom DFB-Kontrollausschuss beantragte Strafe nach der Roten Karte gegen Dynamo Dresden eingelegt.

mehr