Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Temposünder Bittencourt tut Buße

Geblitzt auf Messeschnellweg Temposünder Bittencourt tut Buße

Statt mit 80 war 96-Profi Bittencourt im Mai mit 112 Stundenkilometern auf dem Messeschnellweg unterwegs. Eigentlich wollte er das Bußgeld nicht zahlen, doch nachdem die temporeiche Fahrt öffentlich wurde, besann sich der Fußballer und zog seinen Einspruch zurück.

Voriger Artikel
Ausbüxen aus der Auswärtsfalle
Nächster Artikel
„Ich drücke noch nicht die Paniktaste“

Leonardo Bittencourt will das Bußgeld von 120 Euro jetzt doch bezahlen.

Quelle: zur Nieden

Hannover. Vor wenigen Tagen war auf HAZ.de ein Bericht über den 96-Mittelfeldspieler Leonardo Bittencourt zu lesen. Dieser hatte im Mai dieses Jahres zu viel Gas gegeben – nicht auf dem Fußballplatz, sondern auf dem Messeschnellweg südlich des Weidetorkreisels. Erlaubt ist dort Tempo 80, der Deutschbrasilianer mit der Rückennummer 32 fuhr mit seinem BMW jedoch 32 Kilometer pro Stunde zu schnell – und löste prompt die Blitzerbatterie am Eilenriederand aus. Später legte der 19-Jährige Einspruch gegen den Bußgeldbescheid über 120 Euro ein; verhandelt werden sollte die Sache am 13. Dezember beim Amtsgericht Hannover.

Doch ob es nun die spirituelle Wirkung des Buß- und Bettages war oder ob Leo Bittencourt schlicht genervt war vom Presserummel um seinen forschen Fahrstil – am Mittwoch Nachmittag beglich er seine Schuld, überwies der Stadtkasse die geforderten 120 Euro. Eines allerdings wird den Fußballprofi noch länger an seine kleine Sünde erinnern: Die drei Punkte, die nunmehr unter seinem Namen in der Flensburger Verkehrssünderkartei notiert sind. Weiter nach vorne bringen würden ihn und die Fußballregion Hannover drei gänzlich andere Punkte – wenn 96 diesen Sonntag im Bundesligaspiel beim Hamburger Sport-Verein einen Sieg einfährt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
112 km/h auf Messeschnellweg
Foto: Fällt auch abseits des Platzes durch seine Schnelligkeit auf: 96-Youngster Leonardo Bittencourt.

Der Geschwindigkeitsblitzer auf dem Messeschnellweg südlich des Weidetorkreisels hat ein neues, prominentes Opfer gefunden: Leonardo Bittencourt, Mittelfeldspieler von Hannover 96. Der 19-jährige Deutsch-Brasilianer kickt seit Beginn der aktuellen Saison beim Bundesligisten.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.