Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Noah-Joel Sarenren-Bazee ist zurück

Hannover 96 Noah-Joel Sarenren-Bazee ist zurück

Comeback nach drei Monaten Pause: Es war eine lange Leidenszeit, die für Noah-Joel Sarenren-Bazee am Mittwoch endete. Wegen einer Reizung des Hüftgelenks hatte der Stürmer das Trainingslager der "Roten" auf Norderney abbrechen müssen, er musste operiert werden. Jetzt trainiert der Publikumsliebling wieder voll mit.

Voriger Artikel
Große Fehler bei Transfers und Nachwuchsarbeit
Nächster Artikel
„Es geht nicht darum, schön zu spielen“

Drei Alternativen für die 96-Offensive: Artur Sobiech (von links), Noah-Joel Sarenren-Bazee und Elias Huth.

Quelle: Joachim Sielski

Hannover. Auf den Tag genau drei Monate ist es her, dass der 96-Stürmer das Trainingslager von Hannover 96 auf Norderney abbrechen musste. Die Schmerzen aufgrund einer Reizung des Hüftgelenks waren zu groß geworden, Mitte Juli folgte die notwendige Operation.

Mittwochnachmittag trainierte Sarenren-Bazee, der sich zum Ende der vergangenen Saison mit seiner unbekümmerten Art in die Herzen der Fans gespielt und für Furore gesorgt hatte, zum ersten Mal nach dem Eingriff wieder mit der Mannschaft des Fußball-Zweitligisten. Es wird sicherlich noch etwas dauern, bis der Außenstürmer sein erstes Spiel in der 2. Liga für die „Roten“ machen kann. Wenn er wieder absolut fit ist, hat 96-Trainer Daniel Stendel mit dem schnellen Talent eine weitere starke Alternative im Angriff. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr