Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Leno verdrängt Zieler aus DFB-Team

EM-Qualifikation Leno verdrängt Zieler aus DFB-Team

Schlechte Nachricht für Ron-Robert Zieler: Bundestrainer Joachim Löw hat den 96-Keeper nicht für die anstehenden Spiele in der EM-Qualifikation nominiert. Bernd Leno rückt anstelle von Zieler ins Aufgebot.

Voriger Artikel
Zusammenhalt als Trumpf im Nordderby
Nächster Artikel
96-Amateure setzen auf verbannten Bech

96-Keeper Ron-Robert Zieler.

Quelle: dpa

Hannover. Wenn die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am kommenden Donnerstag in Irland und am 11. Oktober in Leipzig gegen Georgien ihre letzten beiden EM-Qualifikationsspiele bestreitet, wird Ron-Robert Zieler fehlen. Der Torwart von Hannover 96 wurde von Bundestrainer Joachim Löw diesmal nicht nominiert. Hinter Manuel Neuer, der als Nummer eins gesetzt ist, wurden Marc-André ter Stegen (Barcelona)  und erstmals Bernd Leno (Leverkusen)  für die Torhüterposition berufen. 

Was meinen Sie?

Bundestrainer Löw hat 96-Keeper Ron-Robert Zieler nicht für die anstehenden Länderspiele nominiert. Was sagen Sie dazu?

"Ich habe ja bereits gesagt, dass wir auf der Position des Torhüters mehrere Kandidaten hinter Manuel Neuer im Blick haben. Wir haben eine komfortable Ausgangslage, und es gibt es keine Notwendigkeit, aktuell Entscheidungen treffen zu müssen. Das habe ich auch Ron-Robert Zieler gesagt. Wir wissen, was er kann und was wir an ihm haben", sagte Bundestorwarttrainer Andreas Köpke. "Bernd Leno hat sich diese Nominierung durch konstant gute Leistungen bei Bayer Leverkusen verdient, genauso wie Marc-André ter Stegen steht er schon länger bei uns unter Beobachtung. Beide haben gemeinsam an der U 21-EM teilgenommen, jetzt wollen wir sie in unserem Kreis erleben und mit ihnen arbeiten." 

War es das mit der Karriere in der Nationalmannschaft für Ron-Robert Zieler? HAZ-Sportchef Heiko Rehberg meint: Nein. Lesen Sie den Kommentar dazu hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nordderby

Rassiges und umkämpftes Nordderby in der ausverkauften HDI-Arena: Hannover 96 hat den ersten Saisonsieg erzielt und Werder Bremen mit 1:0 geschlagen. Das Tor des Tages erzielte Salif Sané in der 55. Minute mit einem Kopfball nach einer Ecke. Ron-Robert Zieler rettete mit seinen Paraden den Sieg.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr