Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Sané ist fit für den Zweitligastart

Hübers verletzt Sané ist fit für den Zweitligastart

Aufatmen bei Hannover 96: Salif Sané ist wieder fit und kann für das Auftaktspiel der Zweiten Liga beim 1. FC Kaiserslautern eingeplant werden. Dafür musste Innenverteidiger Timo Hübers die letzte öffentliche Trainingseinheit wegen einer Knieverletzung abbrechen.

Voriger Artikel
So will 96 ins erste Zweitliga-Spiel gehen
Nächster Artikel
2500 Fans beim Start dabei

Steht für das Spiel beim 1. FC Kaiserslautern zur Verfügung: Salif Sané.

Quelle: dpa/Archiv

Hannover. Der Senegalese Sané nahm nach zehntägiger Pause wegen einer Grippe am Dienstag wieder das Training auf und absolvierte die komplette Einheit. Der vom Bundesligisten 1. FC Köln umworbene Defensivspieler gilt bei Trainer Daniel Stendel als gesetzt.

Am Dienstag fand das letzte öffentliche Training der Roten vor dem Spiel gegen Kaiserslautern am Freitag statt. 

Zur Bildergalerie

Dagegen musste Innenverteidiger Timo Hübers nach einem Zweikampf vorzeitig das Training abbrechen. Der Neuzugang vom 1. FC Köln II verletzte sich am Knie. Abwehrspieler Felipe (Adduktoren-Beschwerden) hat seine Reha in der brasilianischen Heimat beendet und absolvierte eine Laufeinheit auf einem Nebenplatz.

Zuvor hatte sich bereits Niclas Füllkrug verletzt, sein Einsatz am Freitag ist fraglich. Nicht rechtzeitig fit wird Mittelfeldspieler Marvin Bakalorz.

dpa/sbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr zum Artikel
Stendels Startelf

Mit Fossum, Klaus und einem Sobiech in Torlaune: So will der Trainer mit Hannover 96 die ersten Zweitliga-Punkte einfahren

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr