Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Schnappt Hannover 96 sich Stefan Kießling?

Möglicher Neuzugang Schnappt Hannover 96 sich Stefan Kießling?

Schnappt sich Hannover 96 Stefan Kießling von Bayer Leverkusen? Dass die "Roten" großes Interesse an dem Stürmer haben, ist gesichert. Aus dem 96-Umfeld heißt es sogar, dass die Chancen gut stünden, Kießling zu verpflichten, wenn Bayer ihn denn ziehen lässt.

Voriger Artikel
Nur bei den Toren war Hoffenheim besser
Nächster Artikel
Sakai ohne Fehler, Marcelo mit Aussetzer

Derzeit bei Bayer Leverkusen unter Vertrag: Stefan Kießling.

Quelle: dpa

Hannover. Außer Hannover 96 sollen der FC Augsburg, VfB Stuttgart und TSV Ingolstadt sich um den 31-jährigen Kießling bemühen, auch ein Wechsel in die amerikanische Profiliga MLS soll zur Diskussion stehen. Laut mehreren Medienberichten soll Kießling aber nur innerhalb der Bundesliga wechseln wollen. Der große Trumpf für 96: Kießling kennt 96-Geschäftsführer Martin Bader gut. Kießling spielte bis 2006 beim 1. FC Nürnberg, bei dem Bader 2003 angeheuert hatte. Man kennt sich nicht nur, man schätzt sich auch.

Kießling war in Leverkusen zuletzt kein Stammspieler und darüber nicht besonders amüsiert. Am Wochenende stand er mal wieder in der Startelf und war an vier Toren beim 5:0-Sieg gegen Mönchengladbach beteiligt, zwei erzielte er selbst. Bayer-Vereinsboss Michael Schade hatte im Kölner "Express" gesagt, dass "wir Stefan nicht abgeben". Kießling besitzt in Leverkusen einen Vertrag bis 2017.

Drei Spieler – vielleicht auch mehr – will Hannover 96 verpflichten. Gesucht sind gestandene Profis, die der Mannschaft sofort helfen können. Hier sind einige Kandidaten.

Zur Bildergalerie

Ein weiterer Spieler wird derzeit mit Hannover 96 in Verbindung gebracht: Kevin Großkreutz. Ein möglicher Transfer des Weltmeisters wird konkreter: Mehrere türkische Medien berichteten am Wochenende, dass Galatasaray Istanbul, wo Großkreutz unter Vertrag steht und unbedingt weg möchte, ihn an 96 abgeben würde - im Tauschgeschäft mit Mevlüt Erdinc. Der türkische Nationalspieler war der 96-Top-Transfer im Sommer, erwies sich aber bislang als Flop und fremdelt in Hannover, so wie Großkreutz in Istanbul.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
96-Niederlage gegen Hoffenheim
„Ich kann ihren Unmut verstehen“: 96-Torwart Ron-Robert Zieler im Gespräch mit den hannoverschen Fans.

Nach der 0:1-Niederlage gegen Hoffenheim wird die Stimmung bei Hannover 96 vor dem Duell mit den Bayern immer schlechter. Denn viele Fans stellen sich die Frage: Warum soll ausgerechnet gegen den Spitzenreiter am 17. Spieltag etwas herausspringen?

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr