Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Slomka peilt dritte Pokal-Runde an

Heimspiel gegen Mainz Slomka peilt dritte Pokal-Runde an

Leichteres Los als in den Play-offs der Europa League: In der zweiten Runde des DFB-Pokals spielt Hannover 96 zu Hause gegen Mainz 05. 96-Coach Slomka will mit seinem Team in die dritte Runde einziehen, und Geschäftsführer Jörg Schmadtke freut sich für die Fans, die nach langer Zeit in Hannover wieder ein DFB-Pokalspiel sehen können.

Voriger Artikel
Hannover 96 tritt im DFB-Pokal gegen Mainz an
Nächster Artikel
Abdellaoue glänzt nicht nur durch Selbstvertrauen

96-Coach Mirko Slomka will mit den "Roten" in die dritte Runde des DFB-Pokals einziehen.

Quelle: dpa

Hannover. Hannover 96 trifft als letztes Team aus Niedersachsen und Bremen in der 2. Runde des DFB-Pokals auf den Bundesliga-Rivalen Mainz 05. Die Begegnung findet am 25. und 26. Oktober in Hannover statt. „Der Einzug in die dritte Runde wird zwar gegen Mainz nicht leicht, muss aber unser Ziel sein“, kommentierte 96-Trainer Mirko Slomka die Auslosung.

Gelungener Saisonauftakt für die "Roten": Gegen 1899 Hoffenheim startet Hannover 96 mit einem 2:1-Erfolg in die neue Saison der Fußball-Bundesliga.

Zur Bildergalerie

Geschäftsführer Jörg Schmadtke freute sich besonders über das Heimrecht. „Darauf mussten unsere Fans lange warten“, sagte Schmadtke. Das 96-Team hatte in der Auftaktrunde mit 6:0 bei Anker Wismar gewonnen.

Saison 2002/2003, 1. Runde: VfR Aalen - Hannover 96. Zweimal lag der Außenseiter vorn, erst in der Verlängerung konnten die "Roten" den 3:2-Siegtreffer erzielen. Torschützen: Carsten Linke, Blaise Nkufo und Guido Gorges.

Zur Bildergalerie

Alle anderen Profi- und Amateur-Mannschaften aus Niedersachsen und Bremen - darunter die Erstligisten Werder Bremen und VfL Wolfsburg - waren bereits in der ersten Runde gescheitert.

jhf/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
mehr
Mehr aus Hannover 96
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.