Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
"So macht 96 wieder Spaß"

Kommentar zum Spiel "So macht 96 wieder Spaß"

Fast alle hatten einen Grottenkick zweier Mannschaften ohne Spielwitz und Torgefahr erwartet - doch die Hannoveraner gewannen die wichtigen Zweikämpfe, waren bissiger, entschlossener und zielstrebiger. 96 hat schließlich Spaß gemacht –zum ersten mal dieser Saison - meint unser Sportredakteur Jörg Grußendorf.

Voriger Artikel
Die "Roten" überrennen Ingolstadt
Nächster Artikel
Mit Sicherheit entspannte Stimmung

Marcelo jubelt nach dem 1:0 Foto

Quelle: Nigel Treblin

Hannover. Der Druck war groß bei Hannover 96. Die Erleichterung ist nach diesem grandiosen Erfolg noch viel, viel größer. 4:0 gegen Ingolstadt, dieses Ergebnis war vor der Partie unvorstellbar; fast alle hatten einen sogenannten Grottenkick zweier Mannschaften ohne Spielwitz und Torgefahr erwartet. 96 strafte  alle Lügen. Die „Roten“ bereiteten ihren Fans überraschend einen wahren Festtag.

Sie brannten zwar kein Feuerwerk ab, wie das Ergebnis vermuten lässt. Aber sie beherrschten ihren Gegner in allen Belangen – und das war viel mehr, als vorher zu erwarten war. Die Hannoveraner gewannen die wichtigen Zweikämpfe, waren bissiger, entschlossener, zielstrebiger und nahezu eiskalt im Ausnutzen der Torchancen.

Dass 96 nach dem schnellen 3:0 die Konsequenz im Vorwärtsgang etwas vermissen ließ, ist vielleicht der einzige Makel dieses Nachmittags, ein Makel, dem man dem Team schon aufgrund des deutlichen Ergebnisses nachsehen kann und muss. 96 hat schließlich Spaß gemacht – und das war in der HDI-Arena das erste Mal in dieser Saison. Gegen einige Wiederholungen hat zumindest in und um Hannover niemand etwas einzuwenden.

Mit einem 4:0 siegten die "Roten" am Sonnabend gegen den FC Ingolstadt.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
4:0-Sieg von Hannover 96

So viele ungläubig blickende Leute hat man in der HDI-Arena selten gesehen. So viele strahlende Spieler der „Roten“ schon lange nicht mehr. Am Ende schunkelten die Fans glückselig nach dem „96-Walzer“. Hannover 96 vier, FC Ingolstadt null. 4:0, unglaublich. Eine Spielanalyse von Jörg Grußendorf.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr