Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Spielt Zieler weiter für die "Roten"?

96-Torwart Spielt Zieler weiter für die "Roten"?

Dass Ron-Robert Zieler zu einem anderen Verein wechseln will, hat der 96-Keeper unlängst bekanntgegeben. Doch bislang hat der Weltmeister noch keinen neuen Arbeitgeber gefunden. Könnte es also sein, dass er bei den "Roten" bleibt, sofern eine in der Öffentlichkeit diskutierte Ausstiegsklausel verfallen sollte?

Voriger Artikel
"Kocka" Rausch wechselt nach Köln
Nächster Artikel
Erster Test von 96 gegen Walsrode

Will nicht mit 96 in die 2. Liga: Ron-Robert Zieler.

Quelle: Nigel Treblin

Hannover. Spielt Ron-Robert Zieler doch nächste Saison für Hannover 96? Theoretisch ist das möglich, wenn, wie die "Bild"-Zeitung vermeldet, die Ausstiegsklausel des Weltmeisters am Sonnabend um 24 Uhr abläuft. "Es kann sein, dass Ron am 21. Juni zum Trainingsauftakt bei uns ist", sagte 96-Geschäftsführer Martin Bader der HAZ. "Das heißt aber nicht, dass er am 1. Spieltag für uns spielt." Zieler hatte bereits vor Wochen bekanntgegeben, dass er nicht in der 2. Liga spielen wird.

Der Abstieg in die 2. Bundesliga trifft Hannover 96: Einige Topspieler werden den Verein wohl verlassen. Eine Übersicht.

Zur Bildergalerie

96 will mit dem Weltmeister "unabhängig von Klauseln" (Bader) eine "vernünftige Lösung finden, die dem Verein, aber auch ihm gerecht wird". Bader bestätigte eine Vertragsklausel, will aber wie Zieler-Berater Gunther Neuhaus Vertragsinhalte nicht kommentieren. Dem Vernehmen nach kann Zieler für 3,5 Millionen Euro wechseln, wenn sich bis Sonntag ein Club findet, der den Torwart verpflichten will. Danach ist die Ablösessumme frei verhandelbar. Nach HAZ-Informationen würden die "Roten" in dem Fall darauf verzichten, die Ablösessumme in astronomische Höhen zu schrauben. Zieler war zuletzt beim VfL Wolfsburg, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln im Gespräch. 

hr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr