Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
96: Ein weiter Weg von "Elend" bis zur Spitze

Trainingslager im Harz 96: Ein weiter Weg von "Elend" bis zur Spitze

Eine Trainingseinheit der besonderen Art: Die Spieler von Hannover 96 haben mit dem Fahrrad den Brocken erklommen. Die Route war dabei durchaus vielsagend: aus dem Örtchen "Elend" ging es bis zur (Berg-)Spitze. Exakt so könnte auch der Plan für die kommende Saison lauten.

Voriger Artikel
Niclas Füllkrug soll zu 96 wechseln
Nächster Artikel
Die "Roten" üben schon mal den Aufstieg

96-Trainer Daniel Stendel schickte seine Mannschaft mit dem Fahrrad auf den Brocken. 

Quelle: dt

Diese Tour war kein Hexenwerk, sondern ein purer Kraftakt. 96-Trainer Daniel Stendel schickte seine Mannschaft mit dem Fahrrad auf den Brocken. Alle 41 Teilnehmer schafften den Aufstieg und den Abstieg, ganz dem Team-Motto entsprechend: alle gemeinsam an die Spitze. Vier Stunden war 96 vom Startort Elend bis zur Bergesspitze und zurück unterwegs, überwand 600 Höhenmeter bis zu 1142 Metern Höhe. Auf dem Gipfel aßen alle ihre in Rucksäcken verpackten Pausenbrote an der Raststätte Hexenhütte und stellten sich zum Gruppenfoto an der „Moschee“, der einstigen Abhörstation, auf. 

Weitere News von Hannover 96

Sarenren-Bazee steigt ein

Die Leisten- und Hüftprobleme haben Noah Sarenren-Bazee schon zu schaffen gemacht, sogar eine Operation stand im Raum. Jetzt kommt der wieselflinke und temproreiche Offensivspieler doch schneller zurück als gedacht. Heute soll der 19-Jährige ins Training auf dem Platz der SVG Barbis (10 Uhr) einsteigen.

„Baba“ braucht Geduld

Auf den neuen „Baba“ bei den „Roten“ muss man noch etwas warten. Babacar Gueye kann nach wie vor nur eingeschränkt trainieren. Der Stürmer hat seit einer Woche Adduktorenprobleme. Am Ball bewegt er sich allerdings im Training mit Timo Rosenberg schon recht elegant. Wann kommt der Stürmer endlich wieder? „Er hat noch Probleme“, sagt Daniel Stendel. Das wird wohl erst im nächsten Trainingslager was.

Erst Ruhe, dann Volldampf

Am morgigen Sonntag verbringen die 96-Spieler den letzten freien Tag mit ihren Liebsten. Danach werden sie zu Hause nicht mehr so häufig gesehen: Zwei Wochen arbeiten die Spieler durch. In der kommenden Woche trainiert Daniel Stendel jeden Tag zweimal, am Montag, 11. Juli, startet dann das Trainingslager auf Norderney (bis zum 17. Juli). Dort gilt es, die Startform zu finden.

dt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wechselgerüchte um 96-Profi
Unterm Schutzschirm: Salif Sané.

Salif Sané besitzt aktuell zwei Zukunftsperspektiven: Entweder bleibt der Senegalese bei den "Roten" oder er wechselt nach Köln. 96 sitzt jedoch am längeren Hebel, da Sanés jetziger Vertrag keine Ausstiegsklausel enthält. Gerüchten zufolge soll Sané jedoch bereits einen Vorvertrag unterschrieben haben.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Hannover 96 trainiert am 08. Dezember 2016

Hannover 96 trainierte am 08. Dezember 2016 in der Vorbereitung auf das bevorstehende Spiel gegen den VfB Stuttgart

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr