Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Auf zum Endspurt in Österreich

Feinschliff im Trainingslager Auf zum Endspurt in Österreich

Ab Donnerstag geht es um Feinschliff und Frische. Die konditionellen Grundlagen sind gelegt bei den „Roten“; in der täglichen Arbeit während des achttägigen Trainingslagers im österreichischen Saalfelden wird das keine übergeordnete Rolle mehr spielen.

Voriger Artikel
"Platz acht bis zwölf ist realistisch"
Nächster Artikel
Die "Roten" im Grünen

Vor ein paar Tagen drehte die Mannschaft von Hannover 96 noch ihre Runden um den Maschsee. Im Trainingslager in Saalfelden sollen sich die Profis von heute an den letzten Schliff für den Saisonstart gegen Darmstadt 98 holen.

Quelle: sp / Sielski

96-Coach Michael Frontzeck wird die Zeit nutzen, um an der Taktik zu feilen, Spielzüge und Standards einzuüben und an Automatismen zu arbeiten. Ziel ist, dass seine Mannschaft am 9. August topfit ist, wenn das erste Pflichtspiel ansteht: die erste Runde im DFB-Pokal bei Hessen Kassel. Das erste Punktspiel folgt Sonnabend darauf beim Bundesliga-Aufsteiger Darmstadt 98.

Auch wenn die Ausdauerwerte schon ganz gut sind, so erwarten die 96-Profis in Österreich doch schweißtreibende Tage. Und auch spannende Tage. Denn die Mannschaft wird aufgrund vieler Abgänge und der Integration von sechs neu verpflichteten Spielern ein anderes Gesicht bekommen. Frontzeck muss eine neue Stammformation formen. Die Zugänge drängen ins Team, talentierte Youngster wie Sebastian Ernst brennen darauf, ihre Chance zu nutzen.

Wir beantworten für Sie einige Fragen, was die „Roten“ in den kommenden Tagen in Österreich erwartet.

Wo liegt Saalfelden eigentlich?

Für gestandene Österreich-Urlauber - egal, ob Sommer oder Winter, ist diese Frage wahrscheinlich ein Witz. Aber viele können mit dem Namen Saalfelden wenig anfangen. Der vollständige Name des Ortes unweit der deutschen Grenze mit etwa 16 000 Einwohnern ist Saalfelden am Steinernen Meer. Er gehört zum Bundesland Salzburg.

Wo werden die „Roten“ wohnen und trainieren?

Station bezieht der 96-Tross im Vier-Sterne-Hotel Gut Brandlhof. Das riesige Hotelareal (450 Hektar mit eigenem Golfplatz und Hochseilgarten) liegt etwa fünf Kilometer nordwestlich von Saalfelden. Manche Einheit der Frontzeck-Truppe wird auch nicht auf dem Trainingsplatz stattfinden, sondern im hoteleigenen Fitnesscenter. Für den herrlichen Ausblick vom Osttrakt des Hotels auf die beeindruckende Bergwelt dürften die Profis wenig Zeit haben - oder zu müde dafür sein aufgrund der Trainingsstrapazen.

Was hat Frontzeck in Saalfelden vor?

Dem 96-Chefcoach geht es in athletischer Hinsicht in erster Linie um Fortschritte im Schnellkraft- und Schnelligkeitsbereich. Die körperlichen Grundlagen seien gelegt, sagte er vor dem Abflug, nun soll auch die nötige Frische her. „Wir sind gut beieinander nach einer intensiven Zeit.“ Darüber hinaus heißt es, die neuen Spieler wie den zuletzt zum Team gestoßenen Mevlüt Erdinc zu integrieren. „Bei der Mannschaft ist das kein Problem“, so Frontzeck.

Wie ist es um Oliver Sorg und andere Spieler bestellt, die auch beim Testspiel gegen RCD Mallorca (1:1) fehlten?

Da gibt es weitestgehend Entwarnung. Sorg, der sich einen kleinen Muskelfaserriss zugezogen hat, soll spätestens zur Generalprobe gegen AFC Sunderland am 1. August wieder dabei sein. Mit Leon Andreasen, Felipe und Sebastian Ernst, denen muskuläre Beschwerden zu schaffen machen, plant Frontzeck schon in den nächsten Tagen. Das gilt auch für Artur Sobiech (Folgen einer Gehirnerschütterung). Miiko Albornoz fliegt direkt aus Chile ins Trainingslager.

Welche Talente dürfen mitreisen?

Trainer Frontzeck hat sich unmittelbar nach dem Mallorca-Spiel festgelegt. Sebastian Ernst hat den Sprung nach Saalfelden ebenso geschafft wie Waldemar Anton, Niklas Teichgräber, Valmir Sulejmani und der erst 18 Jahre alte Noah-Joel Sarenren-Bazee. Nicht dabei sein werden aus dem noch deutlich zu großen 96-Kader Mike-Steven Bähre (verletzt) sowie Vladimir Rankovic, Timo Königsmann und Tim Dierßen. Letztgenanntem hat Frontzeck empfohlen, über eine Ausleihe zu einem anderen Club nachzudenken, um Praxis in einer höheren Spielklasse als der 96-Regionalligavertretung zu sammeln. In der Mannschaft von Trainer Michael Krüger wird Dierßen vorerst trainieren.

Gegen wen testet 96 während der acht Tage in Österreich?

Am Sonntag treffen die „Roten“ auf den englischen Zweitligisten (Championship) Hull City. Die Begegnung findet in Zell am See statt. Am Dienstag (28. Juli) spielt 96 in Wörgl gegen den türkischen Erstligisten Caykur Rizespor (beide Partien beginnen um 17 Uhr). Bei Rizesport steht übrigens der ehemalige Hannoveraner Deniz Kadah unter Vertrag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Niederlage im Gold-Cup-Finale
Foto: Jürgen Klinsmanns US-Boys mussten sich im Halbfinale gegen die Jamaicaner geschlagen geben.

Winfried Schäfer steht mit dem Fußball-Nationalteam von Jamaika nach einem überraschenden Sieg über Gastgeber USA von Jürgen Klinsmann im Finale des Gold Cups. Beim Duell der deutschen Trainer setzten sich die Jamaikaner am Mittwoch (Ortszeit) in Atlanta überraschend mit 2:1 (2:0) durch.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr