Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Uffe Bech legt eine Trainingspause ein

Beschwerden im Oberschenkel Uffe Bech legt eine Trainingspause ein

Uffe Bech muss eine Zwangspause einlegen. Der dänische Neuzugang von Hannover 96 war zwar am Mittwochmorgen beim Rafting dabei. Er wird aber am Donnerstagvormittag nicht mittrainieren, weil die Beschwerden im linken Oberschenkel noch nicht abgeklungen sind.

Voriger Artikel
Hier gehen die "Roten" baden
Nächster Artikel
"Hannover 96 ist ein großer Club"

96-Profi Uffe Bech (links, im Zweikampf gegen Tevik Köse) muss wegen Beschwerden im linken Oberschenkel eine Trainingspause einlegen.

Quelle: Florian Petrow

Saalfelden. Bech hatte sich die Blessur im Spiel gegen Caykur Rizespor am Dienstagabend zugezogen. Eine MRT-Untersuchung am Freitag in Hannover soll Aufschluss darüber geben, welcher Art die Verletzung ist und ob der Däne längere Zeit mit dem Training aussetzen muss.

Hannover 96 hat das Testspiel in Wörgl gegen den türkischen Erstligisten Caykur Rizespor verloren. Die Roten lagen am Ende 0:2 zurück.

Zur Bildergalerie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
96-Trainingslager in Saalfelden
Foto: Vier dürfen gehen - einer bleibt: Nach dem Trainingslager dünnt Trainer Frontzeck den 96-Kader aus.

Die Profis von Hannover 96 absolvierten vor ihrer Abreise eine eher lockere Übungseinheit. Anschließend stand für vier junge Talente ein Gespräch beim Trainer an. Niklas Teichgräber, Sebastian Ernst, Noah-Joel Sarenren-Bazee und Valmir Sulejmani müssen in die zweite Mannschaft - Waldemar Anton bleibt im Profikader.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Hannover 96 trainiert am 5. Januar
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
2. Januar 2017 - Heiko Rehberg in Die Roten

Erst einmal das Wichtigste: Der Rote Blog wünscht allen 96-Fans ein gutes, erfolgreiches Jahr 2017. Und dass wir alle im Mai so jubeln können wie auf unserem Bild Martin Harnik mit den Kollegen Noah-Joel Sarenren-Bazee und Marvin Bakalorz.

mehr