Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Wechsel von Fuhry perfekt

Neuer Torwart für 96 Wechsel von Fuhry perfekt

Der Wechsel von Konstantin Fuhry zu Hannover 96 ist perfekt. Der 18-Jährige kommt vom VfB Stuttgart zu den "Roten". Für ihn leiht 96 Samuel Radlinger an Rapid Wien aus.

Voriger Artikel
„Da ist weiter Luft nach oben“
Nächster Artikel
Huszti bricht das 96-Training ab

Jetzt offiziell bei den "Roten" unter Vertrag: Konstantin Fuhry.

Quelle: zur Nieden

Hannover. Fuhry erhält einen Vertrag bis Sommer 2015 und nimmt die Position des dritten Torwarts hinter Ron-Robert Zieler und Markus Miller ein. "Konstantin Fuhry sehen wir als junges Talent, das wir behutsam aufbauen möchten.", sagte Sportdirektor Dirk Dufner. Fuhry wird die Rückennummer 21 tragen. Mirko Slomka ist mit dem neuen Torwart zufrieden: „Uns gefällt, wie sich Konstantin in den ersten Tagen im Training und in seinen Einsätzen in den drei bisherigen Testspielen präsentiert hat".

Hannover 96 bereitet sich auf die Saison vor. Im Trainingslager heißt es da schon mal: Ab aufs Rad!

Zur Bildergalerie

Der bisherige dritte Torwart Samuel Radlinger wird derweil für zwei Jahre zu Rapid Wien ausgeliehen. Er unterzeichnete allerdings einen Anschlussvertrag bei Hannover 96, der vom 1. Juli 2015 über zwei Jahre läuft.

sag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ron-Robert Zieler im Interview
„Ich hätte auch in dieser Saison zu gern wieder Europa League gespielt“: Hannovers Nationaltorhüter Ron-Robert Zieler.

Abhaken und weitermachen. In der vergangenen Saison hat 96-Torhüter Ron-Robert Zieler 62 Mal hinter sich greifen müssen und auch in der deutschen Elf muss er um seinen Platz kämpfen. Im HAZ-Interview spricht er über die Nationalelf, Talente und Ziele.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Hannover 96 trainiert am 28. September 2016

Die "Roten" bereiten sich auf der Mehrkampfanlage auf das Spiel gegen den FC St. Pauli vor.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
28. September 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Jetzt ist es offiziell, erst am 16. Oktober gegen Union Berlin wird Salif Sane wieder für die „Roten“ spielen können. Dann hat der 96-Profi seine Sperre von vier Spielen abgebrummt.

mehr