Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Welche Spieler stehen bei 96 auf der Liste?

Neuzugänge Welche Spieler stehen bei 96 auf der Liste?

Bei Hannover 96 hat derzeit die Trainerverpflichtung Priorität. Doch auch bei der Suche nach Verstärkungen sind die "Roten" nicht untätig. Mit Hotaru Yamaguchi ist Montag ein erster Spieler vorgestellt worden. Ein weiterer Transfer soll vor dem Abschluss stehen. Bei Alessandro Schöpf sieht es dagegen nicht gut aus.

Voriger Artikel
Ein nicht ganz freiwilliger Abgang
Nächster Artikel
Favre und Schaaf sind die Wunschkandidaten

Kandidat aus der 2. Liga: Der Bochumer Stürmer Simon Terodde.

Quelle: dpa

Hannover. Neben der Trainersuche laufen auch die Gespräche mit weiteren Profis, die 96 gerne nach Hannover holen möchte, auf Hochtouren. Der Transfer des 19-jährigen Norwegers Iver Fossum steht kurz vor dem Abschluss. Den Nürnberger Alessandro Schöpf können die „Roten“ hingegen von ihrem Zettel streichen. Es sieht so aus, als würde der FC Schalke das Rennen machen und den 21-Jährigen nach der Saison verpflichten.

Drei Spieler – vielleicht auch mehr – will Hannover 96 verpflichten. Gesucht sind gestandene Profis, die der Mannschaft sofort helfen können. Hier sind einige Kandidaten.

Zur Bildergalerie

Bei der Stürmersuche haben die „Roten“ offenbar Simon Terodde vom VfL Bochum ins Visier genommen. 96 soll für den 27-Jährigen (13 Tore in 27 Pflichtspielen) bereits ein Angebot abgegeben haben. Und in Griechenland wird der 25-jährige Mittelstürmer Michalis Manias von PAS Giannina mit 96 in Verbindung gebracht. Das gilt auch für den ehemaligen Hoffenheimer Edeltechniker Carlos Eduardo, der bei seinem Club Rubin Kasan nicht zufrieden ist und wieder in die Bundesliga wechseln möchte.

Darüber hinaus zählt Hannover 96 zu der Schar der Interessenten (Gladbach, Hoffenheim, RB Leipzig) für Jonas Hofmann von Borussia Dortmund.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frontzeck-Nachfolge

Der Rücktritt von Michael Frontzeck dürfte Hannover 96 nicht unvorbereitet treffen, zu desaströs war die Leistung der Mannschaft über weite Strecken der Hinrunde. Kontakte zu den Nachfolge-Kandidaten werden nun schnell geknüpft. Ein Name der häufig fällt: Thomas Schaaf.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr