Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Zehn 96-Fans kandidieren für den Beirat

Wahl am Sonnabend Zehn 96-Fans kandidieren für den Beirat

Der nächste Schritt ist getan, jetzt geht es bei der Gründung des Fanbeirats von Hannover 96 auf die Zielgerade. Am Mittwochabend stellten sich die zehn Kandidaten bei einem öffentlichen Treffen in der HDI-Arena für dieses Gremium vor. Am Sonnabend stellen sich die sieben Fans zur Wahl.

Voriger Artikel
Fällt Schmiedebach gegen Dortmund aus?
Nächster Artikel
96 will Befreiungsschlag gegen Dortmund

Am Sonnabend wird der Fanbeirat gewählt.

Quelle: Surrey

Hannover. Etwa 100 Gäste waren gekommen. Das Treffen wurde von Andreas Hüttl moderiert, der den „Fanbeteiligungs- und Unterstützungsverein 96“ (FUV96) im April gegründet hat. Dabei stellten die Kandidaten sich und ihre Ideen, Wünsche und Ziele für den Fanbeirat kurz vor.

Die Gründe, warum die aus den unterschiedlichen Fan-Gruppierungen und Fan-Gruppen von Hannover 96 kommenden Kandidaten im Fanbeirat mitarbeiten wollen, waren vielschichtig, ambitioniert und durchweg konstruktiv. Bei der künftigen Zusammenarbeit mit den Vertretern von Hannover 96 zeigten sie sich offen für vieles, verschlossen blieben sie während der Veranstaltung bei ihren Nachnamen. Vorname und Alter, mehr Persönliches wollten Jannis (31 Jahre), Arne (31), Lasse (30), Rolf-Uwe (48), Anja (46), Benjamin (31), Silvia (25), Ralf (49), Stephan (30) und David (29) an diesem Abend nicht von sich preisgeben.

Wer von den zwei Frauen und sieben Männern schließlich Mitglied des siebenköpfigen Fanbeirats sein wird, entscheidet sich am Sonnabend. Dann werden die Mitglieder gewählt. Die Gründung des Beirats wurde auf Initiative des FUV96 in Zusammenarbeit mit dem Fußball-Bundesligisten, der IG Roten Kurve und den Ultras Hannover beschlossen. Vor dem Bundesligaspiel gegen Borussia Dortmund können Fans auf einem Stimmzettel zwischen 12.30 Uhr und 13.25 Uhr an den Kassenhäuschen vor der Nordkurve und zwischen 13.30 Uhr und 15.15 Uhr im Stadion im Zwinger-Club ihre Stimmen abgeben.

pur

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr