Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Zieler kriegt seine Chance – und patzt

Ex-96-Torhüter Zieler kriegt seine Chance – und patzt

In der Premier League stand Zieler beim 3:0 gegen Burnley zum ersten Mal in der Startelf, und auch in der 3. Runde des League Cup war der 27-Jährige die Nummer 1. Bei der 2:4-Heimspielniederlage nach Verlängerung gegen den FC Chelsea sah Zieler allerdings bei zwei Gegentoren nicht allzu glücklich aus. 

Voriger Artikel
Hannover 96 gewinnt 1:0 gegen den KSC
Nächster Artikel
So waren die "Roten" gegen den KSC in Form
Quelle: Archiv

Als die HAZ vor einer Woche über die Situation von Ron-Robert Zieler bei seinem neuen Club Leicester City berichtete, konnte niemand ahnen, dass sich diese so schnell zum Guten für den früheren 96-Torwart ändern würde. Nachdem Leicesters Trainer Claudio Ranieri zunächst auf Kasper Schmeichel im Tor des Meisters gesetzt hatte und Zieler lediglich für 33 Minuten gegen Swansea City eingewechselt worden war, profitierte der frühere 96-Profi nun von einer Verletzung seines Kontrahenten. In der Premier League stand Zieler beim 3:0 gegen Burnley zum ersten Mal in der Startelf, und auch in der 3. Runde des League Cup war der 27-Jährige die Nummer 1. Bei der 2:4-Heimspielniederlage nach Verlängerung gegen den FC Chelsea sah Zieler allerdings bei zwei Gegentoren nicht allzu glücklich aus. 

pur

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr