Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Böller verletzen Fans beim Nordderby

Zwischenfall im Gästeblock Böller verletzen Fans beim Nordderby

Zwischenfall beim ansonsten frieldichen Nordderby zwischen Hannover 96 und Werder Bremen: Zwei Fans sind verletzt worden, als im Gästeblock Böller gezündet wurden.

Voriger Artikel
Überheblichkeit kostet 96 den Sieg
Nächster Artikel
Wieder ein Stindl-Tor – aber der „Fluch“ bleibt

Böller haben zwei Fans verletzt.

Quelle: dpa (Symbolfoto)

Bremen . Zwei Fans wurden beim Nordderby zwischen Hannover 96 und Werder Bremen am Sonnabendnachmittag leicht verletzt, als am Samstag im Gästeblock zwei Böller gezündet wurden. Die Polizei Bremen nahm einen 22-jährigen und 31 Jahre alten Tatverdächtigen vorläufig fest. Außerdem wurden sechs Personen vor Beginn des Bundesliga-Spiels wegen Provokationen in Gewahrsam genommen. Anfang des Jahres hatte es einen ähnlichen Vorfall gegeben: Beim Spiel von Hannover 96 in Wolfsburg wurde ein Fan durch einen Böller schwer verletzt. Der 39-Jährige trug bleibenden Schäden davon. 

Was für eine verrückte Partie: Sechs Tore fallen an der Weser, am Ende trennen sich Hannover 96 und Werder Bremen 3:3. Die besten Bilder der Partie.

Zur Bildergalerie

Trotz des Vorfalls in Bremen hat die Polizei eine insgesamt friedliche Bilanz des Nordderbys gezogen. Entgegen der ursprünglichen Überlegungen war das Nachbarschafts-Duell nicht als Risikospiel eingestuft worden. Damit entfällt die Voraussetzung für eine Kostenbeteiligung der Deutschen Fußball-Liga. Die Polizei war nach eigenen Angaben mit rund 400 Personen im Einsatz. Die Bremer Beamten wurden durch eine Reiterstaffel aus Niedersachsen unterstützt.

dpa/frs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
3:3-Unentschieden gegen Bremen
Lars Stindl (rechts) hat gegen Clemens Fritz (links) und Levent Aycicek das Nachsehen.

1:0 geführt, 3:2 geführt – und trotzdem nicht gewonnen. Das 3:3 im Fußball-Bundesliganordderby bei Werder Bremen hatte sich Hannover 96 mit einer überheblichen Schlussphase selbst zuzuschreiben. Die Analyse unseres Redakteurs Heiko Rehberg.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: Hannover 96 gegen 1860 München

Hannover 96 setzte sich am Sonntag nach einem souveränen Auftritt völlig verdient mit 2:0 (0:0) bei 1860 München durch. Die Spieler in der Einzelkritik.

Anzeige