Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
1:1 gegen Kaiserslautern - erster Punkt für Neuling Würzburg

Fußball 1:1 gegen Kaiserslautern - erster Punkt für Neuling Würzburg

Die Würzburger Kickers haben in der 2. Fußball-Bundesliga ihren ersten Punkt eingefahren. Der Neuling erkämpfte gegen den 1. FC Kaiserslautern ein durchaus verdientes 1:1 (1:1) und löste damit bei den 12.087 Zuschauern großen Jubel aus.

Voriger Artikel
1860 holt ersten Sieg unter Runjaic - 1:0 gegen Bielefeld
Nächster Artikel
Freiburg bangt um Torrejon-Einsatz

1:1 gegen Kaiserslautern - erster Punkt für Neuling Würzburg

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Würzburg. Die Gäste gingen in der 20. Minute durch einen Schuss von Mittelfeldspieler Marcel Gaus in Führung. Für den Ausgleich sorgte Richard Weil Sekunden vor dem Pausenpfiff per Elfmeter, vorausgegangen war ein Foul von Christoph Moritz an Patrick Weihrauch.

"Für uns war das eine gefühlte Niederlage. Nach einem solchen Spiel ist ein Punkt zu wenig", klagte FCK-Trainer Tayfun Korkut bei Sky. Sein Würzburger Kollege Bernd Hollerbach hingegen freute sich über das Remis: "Am Anfang waren wir ein bisschen nervös, aber dann haben wir uns ins Spiel hineingebissen."

Eine Woche nach der 0:4-Heimpleite gegen Hannover 96 konnten die Pfälzer gegen den Aufsteiger erneut nur phasenweise überzeugen. Auch ohne den rotgesperrten Emanuel Taffertshofer waren die Franken ein absolut ebenbürtiger Gegner.

Nach abwechslungsreichen ersten 45 Minuten verflachte die Partie nach dem Seitenwechsel zusehends. In der Schlussphase waren beide Mannschaften in erster Linie darauf aus, die Partie nicht durch einen individuellen Fehler noch zu verlieren.

Weil und Tobias Schröck verdienten sich bei den Platzherren, die zum Auftakt bei Eintracht Braunschweig mit 1:2 verloren hatten, die besten Noten. Stärkste Akteure in den Reihen der Roten Teufel waren Gaus und Moritz.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr