Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
1:2 im Ostwestfalen-Derby: Absteiger Paderborn in der Krise

Fußball 1:2 im Ostwestfalen-Derby: Absteiger Paderborn in der Krise

Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat auch das Ostwestfalen-Derby gegen Arminia Bielefeld verloren und steckt nach der vierten Niederlage im fünften Saisonspiel im Tabellenkeller fest.

Voriger Artikel
St. Pauli holt Drobo-Ampem zurück
Nächster Artikel
MSV Duisburg verpasst ersten Sieg in letzter Minute

1:2 im Ostwestfalen-Derby: Absteiger Paderborn in der Krise

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Paderborn. Der Bundesliga-Absteiger unterlag vor ausverkauftem Haus dem Aufsteiger 1:2 (1:0). Mit drei Punkten belegt Paderborn derzeit nur den Relegationsplatz 16, Bielefeld kletterte durch den ersten Saisonsieg mit sechs Zählern auf Rang neun.

Brian Behrendt (53.) per direktem Freistoß und Michael Görlitz (78.) drehten die Begegnung vor 15.000 Zuschauer. Nick Proschwitz (33.) hatte die Hausherren in Führung gebracht.

In Hälfte eins hatte Paderborn zunächst mit der eigenen Verunsicherung zu kämpfen, weder gegen den VfL Bochum (0:1) noch gegen den SV Sandhausen (0:6) war dem SC ein Treffer vor eigenem Publikum gelungen. Proschwitz brach den Bann, nachdem er zehn Minuten zuvor noch freistehend an Arminia-Torwart Wolfgang Hesl gescheitert war.

Für den zweiten Sieg der Saison reichte es letztlich jedoch nicht, weil Bielefeld nach dem Seitenwechsel deutlich aggressiver aus der Kabine kam. Behrendts Treffer folgte ein Lattenkopfball des früheren Paderborners Sebastian Schuppan (66.). Görlitz schoss Paderborn wenig später tief in die Krise.

Beste Paderborner waren Kapitän Marvin Bakalorz und Kevin Stöger. Bei Bielefeld überzeugten Hesl und Behrendt.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr