Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
1. FCN: Schäfer denkt an weiteres Profi-Jahr

Fußball 1. FCN: Schäfer denkt an weiteres Profi-Jahr

Torwart-Routinier Raphael Schäfer von Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg wird seine Karriere möglicherweise doch um eine weitere Saison fortsetzen. "Bis jetzt gab es lediglich lose Gespräche über meine Zukunft.

Voriger Artikel
Milan: "Balotelli hat Verbleib bisher nicht verdient"
Nächster Artikel
"Etwas zurückgeben": Lehmann plant Rückkehr in Profi-Fußball

1. FCN: Schäfer denkt an weiteres Profi-Jahr

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Nürnberg. Ich habe aber wieder wahnsinnig viel Spaß am Fußball und könnte mir durchaus vorstellen, noch ein Jahr dranzuhängen", sagte Schäfer der Nürnberger Zeitung.

Der Vertrag des 37-Jährigen beim fränkischen Altmeister läuft im Sommer aus. Im Anschluss an seine Spielzeit soll Schäfer, der ein Fernstudium zum Sportfachwirt an der deutschen Sportakademie in Köln absolviert, eine andere Aufgabe beim Club erhalten.

Der Gedanke an ein baldiges Karriereende gefällt ihm aber nicht. "Am Dienstag war ich bei den Ice Tigers. Da sitzt man dann oben auf der Tribüne und denkt sich irgendwie: Bald ist es für einen selbst vorbei mit diesen tollen Gefühlen, diesen Emotionen, dem Lampenfieber...", sagte Schäfer.

Nach einem Teilabriss der Achillessehne Anfang März arbeitet er aktuell an seinem Comeback. "Ich kann momentan normal gehen, vielleicht sogar schon ein bisschen joggen", sagte Schäfer, einen konkreten Zeitplan für seine Rückkehr könne es angesichts der Schwere der Verletzung aber nicht geben. Unter seinem Vertreter Patrick Rakovsky (22) feierte der Tabellen-Dritte Nürnberg in vier Spielen vier Siege, Rakovsky musste nur einmal hinter sich greifen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr