Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
1. FFC Frankfurt verpflichtet Ex-Weltmeisterin Ogimi

Fußball 1. FFC Frankfurt verpflichtet Ex-Weltmeisterin Ogimi

Der 1. FFC Frankfurt hat seinen Kader gut zwei Wochen vor Beginn der neuen Saison in der Frauenfußball-Bundesliga noch einmal hochkarätig verstärkt: Der Champions-League-Sieger verpflichtete die japanische Ex-Weltmeisterin Yuki Ogimi vom VfL Wolfsburg.

Voriger Artikel
Bremen: Di-Santo-Verabschiedung im Kabinentrakt
Nächster Artikel
Rummenigge: Schweinsteiger "ein wichtiges Gesicht" des FC Bayern

1. FFC Frankfurt verpflichtet Ex-Weltmeisterin Ogimi

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Frankfurt/Main. Die 28 Jahre alte Offensivspielerin und Ex-Potsdamerin unterschrieb bei den Hessinnen einen Vertrag bis 30. Juni 2017. "Ich glaube, dass Frankfurt und der FFC für mich persönlich absolut passend sind", sagte die 124-malige Nationalspielerin Ogimi. Frankfurts Manager Siegfried Dietrich erwartet sich einiges von der Weltmeisterin von 2011: "Yuki ist eine Top-Offensivspielerin und eine herausragende Persönlichkeit des internationalen Frauenfußballs, die bestens in unser Teamkonzept passt."

Nach dem Karriereende von Nationalstürmerin Celia Sasic hatte der siebenmalige deutsche Meister vor zwei Wochen bereits die kanadische Nationalspielerin Sophie Schmidt verpflichtet. Schmidt, die deutsche Vorfahren hat und seit einem Germanistik-Studium Deutsch spricht, war zuletzt in der US-Liga NWSL bei Sky Blue FC aktiv.

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr