Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
1860 dank Aigner und Matmour in Runde zwei

Fußball 1860 dank Aigner und Matmour in Runde zwei

1860 München hat das Zweitliga-Duell gegen den Karlsruher SC für sich entschieden und durch ein 2:1 (0:0) die zweite Runde im DFB-Pokal erreicht. Für den KSC war dagegen zum vierten Mal in den vergangenen sieben Jahren bereits nach dem Pokalauftakt schon wieder Schluss.

Voriger Artikel
DFB-Pokal: Stuttgart mit souveränem Sieg in Homburg
Nächster Artikel
Polizei: Sachsenderby in Dresden ohne größere Zwischenfälle

1860 dank Aigner und Matmour in Runde zwei

Quelle: pixathlon/SID-IMAGES

München. Geburtstagskind Stefan Aigner, der für rund 3,5 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt zu den Sechzigern zurückgekehrt war, brachte die Münchner in der 60. Minute in Führung. Dimitrios Diamantakos glich vor 16.800 Zuschauern in der Allianz Arena sieben Minuten später aus, ehe Karim Matmour nach Vorlage von Aigner in der Nachspielzeit der umjubelte Siegtreffer gelang (90.+2).

Die Münchner starteten mit viel Elan und hatten auch einige gute Möglichkeiten. Aber nach knapp einer halben Stunde stellte das Team von Kosta Runjaic seine Offensivbemühungen ein. Der KSC kam auf, Manuel Torres scheiterte aber zweimal am starken Jan Zimmermann.

Der Löwen-Keeper vereitelte auch nach dem Wechsel die ersten Möglichkeit der Gäste durch den Ex-Löwen Moritz Stoppelkamp und Enrico Valentini.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 692 29 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 480 24 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 412 26 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Burgwedel 263 25 5. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 227 15 [...]

mehr