Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
2:3 bei West Ham: Manchester United bangt um Champions-League-Teilnahme

Fußball 2:3 bei West Ham: Manchester United bangt um Champions-League-Teilnahme

Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United hat im Kampf um die Champions League einen womöglich vorentscheidenden Rückschlag kassiert. Ohne den Dauerverletzten Weltmeister Bastian Schweinsteiger unterlagen die Red Devils bei West Ham United trotz einer 2:1-Führung mit 2:3 (0:1).

Voriger Artikel
Ticket-Schwarzmarkt: Atlético leitet Verfahren gegen Mitglieder ein
Nächster Artikel
Saisonaus für Ex-Münchner Breno: Knie spielt nicht mit

2:3 bei West Ham: Manchester United bangt um Champions-League-Teilnahme

Quelle: GLYN KIRK / SID-IMAGES

London. Damit bleibt Manchester in der Tabelle zwei Punkte hinter Qualifikationsplatz vier und muss am letzten Spieltag auf eine Niederlage von Stadtrivale City hoffen. West Ham klettert derweil auf einen Europa-League-Platz.

Manchesters Jungstar Anthony Martial (51./72.) hatte die Partie nach dem frühen Führungstreffer von Diafra Sakho (10.) mit einem Doppelpack zunächst gedreht, ehe die Gastgeber durch Miguel Antonio (77.) und Winston Reid (81.) erneut zurückschlugen. Es war das letzte Spiel in West Hams 112 Jahre alten Stadion Upton Park, das nach der Saison abgerissen wird. Neue Heimspielstätte der Hammers wird das Londoner Olympiastadion.

Vor dem Anpfiff hatten die United-Profis eine Schrecksekunde überstehen müssen. Auf dem Weg zum Stadion wurde der Mannschaftsbus der Gäste von gegnerischen Fans mit Flaschen und anderen Gegenständen beworfen. "Das war nicht angenehm. Unser Bus wurde ganz schön ordentlich beschädigt", sagte Rooney. Der Anpfiff der Partie wurde daraufhin um 45 Minuten verschoben.

Am 38. und letzten Spieltag der Premier League trifft United am Sonntag (16 Uhr) auf Aufsteiger FC Bournemouth. Manchester City muss zeitgleich in seinem letzten Saisonspiel zum Tabellenelften Swansea City. Nur wenn City verliert und United gewinnt, hat das Team von Ex-Bayern-Coach Louis van Gaal noch eine Chance auf die Qualifikation für die Königsklasse.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr