Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
2. Liga: Aufsteiger Würzburg verpflichtet Quartett

Fußball 2. Liga: Aufsteiger Würzburg verpflichtet Quartett

Überraschungs-Aufsteiger Würzburger Kickers hat am Dienstag gleich vier neue Spieler für die kommende Saison in der 2. Fußball-Bundesliga unter Vertrag genommen.

Voriger Artikel
Nur zwei Real-Profis in Spaniens EM-Aufgebot
Nächster Artikel
Trotz Schnittwunden: Schweden mit Hamburgs Ekdal zur EM

2. Liga: Aufsteiger Würzburg verpflichtet Quartett

Quelle: firo Sportphoto/Ralf Ibing / firo Sportphoto/SID-IMAGES

Würzburg. Innenverteidiger Sebastian Neumann (VfR Aalen), Mittelstürmer Marco Königs (Fortuna Köln), Flügelspieler Felix Müller (Preußen Münster) und Rechtsverteidiger Sascha Traut (Karlsruher SC) unterschrieben allesamt bei den Franken bis zum 30. Juni 2018.

Schon in der Winterpause hatte Würzburg Abwehrspieler Franko Uzelac vom VfB Oldenburg für die Spielzeit 2016/17 verpflichtet. "Gerade die jungen Akteure sind allesamt mit ihrer Entwicklung noch nicht am Ende und haben große Lust, die Herausforderung Zweite Liga in Würzburg anzunehmen. Dass wir mit dieser Philosophie in den vergangenen beiden Jahren sehr gut gefahren sind, haben wir mit den sportlichen Ergebnissen bewiesen", sagte Trainer Bernd Hollerbach.

Würzburg hatte vor einer Woche den MSV Duisburg in der Relegation zur 2. Bundesliga besiegt und war nach 38 Jahren in die Zweitklassigkeit zurückgekehrt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr