Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
2. Liga: Union Berlin entlässt Trainer Düwel

Fußball 2. Liga: Union Berlin entlässt Trainer Düwel

Die erste Trainerentlassung der neuen Saison in der 2. Fußball-Bundesliga ist perfekt. Der nach fünf Spielen noch immer sieglose 1. FC Union Berlin hat sich am Montag von Coach Norbert Düwel getrennt.

Voriger Artikel
Nur der Sieg fehlt: Bewegender Abschied für Angerer in Portland
Nächster Artikel
Die Liste der teuersten Fußball-Transfers: De Bruyne auf Position sieben

2. Liga: Union Berlin entlässt Trainer Düwel

Quelle: Sebastian Wells / / SID-IMAGES/pixathlon

Berlin. Der 47-Jährige hatte vor einem Jahr als nahezu unbeschriebenes Blatt das Traineramt bei den Eisernen übernommen und die neuformierte Mannschaft in der vergangenen Spielzeit auf Platz sieben geführt.

Nach Informationen der Bild-Zeitung soll der ehemalige Leverkusener Bundesligatrainer Sascha Lewandowski die Nachfolge des entlassenen Düwel antreten. Eine Bestätigung seitens des Vereins stand am Montagabend aber aus.

Zuvor hatte Union auf seiner Vereinsinternetseite mitgeteilt, die Entscheidung über die Neubesetzung des Cheftrainerpostens solle in den kommenden Tagen bekanntgegeben werden. Das Training der Profis leiten zunächst die Co-Trainer André Hofschneider und Sebastian Bönig.

"Norbert Düwel hat mit Mut und Konsequenz vieles von dem umgesetzt, was wir uns von seiner Verpflichtung versprochen haben und ist dabei auch nicht vor schwierigen Entscheidungen zurückgeschreckt", sagte Klub-Präsident Dirk Zingler: "Wir sind jedoch überzeugt davon, dass ein Wechsel auf der Trainerposition notwendig ist, um unsere Ziele zu erreichen."

 

 

 

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr