Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
2500 Euro Geldstrafe für Werder Bremen

Fußball 2500 Euro Geldstrafe für Werder Bremen

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Bundesligisten Werder Bremen zu einer Geldstrafe in Höhe von 2500 Euro verurteilt. Fans der Hanseaten hatten beim Drittligaspiel zwischen Preußen Münster und Werder Bremen II einen Ordner leicht verletzt.

Voriger Artikel
Österreich mit 13 Deutschland-Legionären
Nächster Artikel
Rostock: Gottschling drei Spiele gesperrt - Stevanovic fehlt länger

2500 Euro Geldstrafe für Werder Bremen

Quelle: Philipp Szyza / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Frankfurt/Main. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr