Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
3:1 gegen den FCK - Dritter Heimsieg für Heidenheim

Fußball 3:1 gegen den FCK - Dritter Heimsieg für Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim hat auch sein drittes Heimspiel in der 2. Fußball-Bundesliga gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt feierte am 5. Spieltag einen 3:1 (0:1)-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern und machte mit zehn Punkten einen Sprung auf den dritten Rang.

Voriger Artikel
Freiburg klettert auf Rang zwei: 4:1 gegen Sandhausen
Nächster Artikel
Medien: Park-Wechsel von Mainz zu Dortmund fast perfekt

3:1 gegen den FCK - Dritter Heimsieg für Heidenheim

Quelle: firo Sportphoto / SID-IMAGES/FIRO

Heidenheim an der Brenz. Dagegen verpasste es Lautern (8) durch die erste Niederlage der Saison, den Relegationsplatz zu erobern.

Kacper Przybylko (20.) brachte die Gäste in Führung, Smail Morabit (58.), Marc Schnatterer (62.) und Robert Leipertz (86.) drehten nach der Pause das Spiel.

Kaiserslautern war zu Beginn die aktivere Mannschaft und ging folgerichtig in Führung. Markus Karl bediente aus dem Halbfeld Przybylko, der ungestört einköpfte. Anschließend hatte der FCK Glück, dass Schiedsrichter Benjamin and nach einer Notbremse von Tim Heubach weiterspielen ließ (30.).

Auch nach der Pause stand Brand im Mittelpunkt, als er den Treffer des Lauterers Jean Zimmer nicht gab, obwohl der Ball die Torlinie überquert hatte (48.). Zehn Minuten später brachte Marius Müller die Gastgeber wieder ins Spiel, der FCK-Schlussmann spielte Morabit den Ball in den Fuß, und der bedankte sich. Kurz darauf traf Schnatterer mit einem sehenswerten Fernschuss zum 2:1, bei der Entscheidung durch Leipertz sah Müller erneut schlecht aus.

Beste Spieler der Heidenheimer waren Kevin Kraus und Torschütze Morabit, beim FCK gefielen Markus Karl und Daniel Halfar.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr