Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
3. Liga: 14.000 Euro Geldstrafe für Halle

Fußball 3. Liga: 14.000 Euro Geldstrafe für Halle

Drittligist Hallescher FC ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen zweier Fälle eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe von 14.000 Euro belegt worden.

Voriger Artikel
Saison-Aus für Subotic - Dortmund gegen Bremen erneut ohne Gündogan
Nächster Artikel
Raffael fehlt Gladbach im Topspiel gegen Hertha BSC

3. Liga: 14.000 Euro Geldstrafe für Halle

Quelle: HALLESCHER FC

Frankfurt/Main. Von dieser kann der Verein bis zu 4000 Euro für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden.

In der 32. Minute des Spiels bei Preußen Münster am 13. Februar war es im Stadionbereich zu körperlichen Auseinandersetzungen unter Hallenser Fans gekommen. Beim anschließenden Polizeieinsatz wurden daraufhin zwei Polizisten attackiert und verletzt. Sechs Tage zuvor waren vor dem Partie gegen Dynamo Dresden bengalische Feuer gezündet, nach dem Spiel Fanartikel in Brand gesetzt worden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr