Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
3. Liga: 4000 Euro Geldstrafe für Magdeburg

Fußball 3. Liga: 4000 Euro Geldstrafe für Magdeburg

Drittligist 1. FC Magdeburg ist wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Geldstrafe von 4000 Euro belegt worden.

Voriger Artikel
2. Liga: Union Berlin verlängert Vertrag mit Köhler
Nächster Artikel
Die gezahlten Honorare der Fußball-Profiklubs an die Spielerberater 2015/2016

3. Liga: 4000 Euro Geldstrafe für Magdeburg

Quelle: Sebastian Wells / pixathlon/SID-IMAGES

Magdeburg. Geahndet wurden insgesamt vier Vorkommnisse in der Rückrunde.

Im Auswärtsspiel beim Halleschen FC war ein Feuerzeug in die Richtung eines Hallenser Spielers geworfen worden, nach der Begegnung beim Chemnitzer FC wurde im Magdeburg-Block ein Kleidungsgegenstand verbrannt. Vor dem Heimspiel gegen Fortuna Köln wurden laut DFB drei Banner mit verunglimpfenden Aufschriften gezeigt sowie im Auswärtsspiel beim VfL Osnabrück Pyrotechnik gezündet und in den Innenraum geworfen.

Gegen das Urteil des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr