Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
3. Liga: Chemnitzer FC muss Geldstrafe zahlen

Fußball 3. Liga: Chemnitzer FC muss Geldstrafe zahlen

Fußball-Drittligist Chemnitzer FC muss wegen unsportlichen Verhaltens einiger Fans eine Geldstrafe in Höhe von 3500 Euro zahlen. Zu dieser Entscheidung kam das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Donnerstag.

Voriger Artikel
Vor Derby: Nagelsmann will sich nicht von Streich provozieren lassen
Nächster Artikel
Köln: Modeste-Einsatz gegen Ingolstadt weiter offen

3. Liga: Chemnitzer FC muss Geldstrafe zahlen

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. Vor dem Ligaspiel der Chemnitzer am 16. September gegen den FSV Zwickau waren im Zuschauerblock des CFC mehrere Rauchtöpfe, drei Blinker und ein Böller gezündet worden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Nicolas Kiefer bleibt Trainer an der Tennisbase

Bis Ende 2018 bleibt Ex-Tennisprofi Nicolas Kiefer Trainer an der Tennisbase, dem Leistungszentrum des Niedersächsischen Tennisverbandes (NTV). Dort steht er dem Tennis-Nachwuchs beratend zur Seite.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr