Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
3. Liga: Duisburg erobert Tabellenführung zurück - Rostock gewinnt 5:0

Fußball 3. Liga: Duisburg erobert Tabellenführung zurück - Rostock gewinnt 5:0

Der ehemalige Bundesligist MSV Duisburg hat am 9. Spieltag der 3. Liga die Tabellenführung zurückerobert. Die Zebras gewannen bei Rot-Weiß Erfurt mit 1:0 (0:0) und überflügelten mit 18 Punkten die Sportfreunde Lotte und den VfL Osnabrück (je 17 Zähler).

Voriger Artikel
Nur 2:2 gegen Würzburg: Dynamo verspielt zweimal eine Führung
Nächster Artikel
EM-Final-Schiedsrichter Clattenburg leitet Dortmund gegen Real

3. Liga: Duisburg erobert Tabellenführung zurück - Rostock gewinnt 5:0

Quelle: MSV DUISBURG/SID-IMAGES

Köln. Simon Brandstetter (51.) sicherte dem MSV den Dreier.

Hansa Rostock setzte sich ebenfalls am Sonntag daheim gegen den FSV Zwickau mit 5:0 (2:0) durch. Timo Gebhart (5., Foulelfmeter), Tommy Grupe (16.), Stephan Andrist (59.), Kerem Bülbül (84.) und Marcus Hoffmann (87.) erzielten die Tore der Norddeutschen.

Im dritten Sonntagsspiel unterlag der SV Wehen Wiesbaden gegen den 1. FC Magdeburg 0:3 (0:1). Steven Ruprecht (36., Eigentor), Christian Beck (58.) und Manuel Pulido (64.) schossen die Tore. Magdeburg und Rostock weisen wie Wiesbaden 13 Zähler auf und rangieren im Mittelfeld der Tabelle.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr