Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
3. Liga: Dynamo-Fans randalieren in Würzburg

Fußball 3. Liga: Dynamo-Fans randalieren in Würzburg

Randalierer aus dem Umfeld des Fußball-Drittligisten Dynamo Dresden haben auf der Anreise zum Spiel bei den Würzburger Kickers (1:1) am Samstag mehrere Personen verletzt.

Voriger Artikel
Köln feiert Achtungserfolg gegen Stoke
Nächster Artikel
Dortmund gewinnt letzten Test gegen Betis

3. Liga: Dynamo-Fans randalieren in Würzburg

Quelle: DYNAMO DRESDEN

Würzburg. Am Bahnhof griff eine Fangruppe Polizisten und einen Würzburger Anhänger an, mehrere Beamte erlitten leichte Verletzungen durch Schläge und Tritte.

Beim Marsch zum Stadion schubsten Dynamo-Fans laut Polizei einen Passanten auf die Fahrbahn, der Mann wurde von einem Auto erfasst und musste im Krankenhaus behandelt werden. Am Stadion verhinderte die Polizei mit einem Großaufgebot einen Dresdner Blocksturm, nach dem Spiel würgte ein Randalierer einen Busfahrer. Insgesamt wurden fünf Personen vorläufig festgenommen.

"Einige wenige Fans sind über die Stränge geschlagen, so dass es insbesondere nach der Ankunft am Würzburger Hauptbahnhof zu mehreren Zwischenfällen kam, bei denen drei Unbeteiligte und einige Polizeibeamte verletzt wurden", sagte Polizeisprecherin Kathrin Reinhardt. "Insgesamt wurden gegen zehn Personen Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Beleidigung und zwei Straftaten eingeleitet."

Dennoch sei das Polizeikonzept aufgegangen, die allermeisten Fans hätten sich friedlich verhalten, auch im Stadion und bei der Abreise.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr