Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
3. Liga: Erfurt und Ex-Trainer Preußer gehen getrennte Wege

Fußball 3. Liga: Erfurt und Ex-Trainer Preußer gehen getrennte Wege

Fußball-Drittligist Rot-Weiß Erfurt und der ehemalige Cheftrainer Christian Preußer gehen endgültig getrennte Wege. Wie die Thüringer am Montag mitteilten, habe sich keine andere Position innerhalb des Klubs finden lassen.

Voriger Artikel
Italien: Lob für "Talisman" Khedira - Rüdiger "grob und unvorsichtig"
Nächster Artikel
Skandal um WM-Vergabe: Doch kein Millionenschaden für DFB?

3. Liga: Erfurt und Ex-Trainer Preußer gehen getrennte Wege

Quelle: ROT WEIß EFURT

Erfurt. Preußer, vor seiner Entlassung sechseinhalb Jahre in unterschiedlichen Funktionen in Erfurt tätig, lägen "interessante Angebote aus dem In- und Ausland vor". Preußer war Mitte Dezember vom Verein freigestellt worden.

"Es ist halt schwer jemandem, der Cheftrainer unserer Profimannschaft war, unterhalb dieser Schwelle eine gleichartige Position anzubieten. Nach Cheftrainer kommt ja, außer vielleicht in der Bundesliga, nicht mehr viel", sagte Manager Torsten Traub: "Er hat Ehrgeiz und will weiterkommen. Mit seinen Fähigkeiten wird er ganz sicher bald einen Verein finden."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr