Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
3. Liga: Erster Sieg für Zweitliga-Absteiger SC Paderborn

Fußball 3. Liga: Erster Sieg für Zweitliga-Absteiger SC Paderborn

Zweitliga-Absteiger SC Paderborn hat seinen ersten Sieg in der neuen Saison unter Dach und Fach gebracht, Mitabsteiger FSV Frankfurt wartet dagegen auch nach dem zweiten Spieltag in der 3. Fußball-Liga auf seinen ersten Punkt.

Voriger Artikel
Rummenigge über BVB: "Haben ein entspanntes Verhältnis"
Nächster Artikel
Rummenigge zur Ablösesumme für Hummels: "38 Millionen zu hoch"

3. Liga: Erster Sieg für Zweitliga-Absteiger SC Paderborn

Quelle: Philipp Szyza / pixathlon/SID-IMAGES

Köln. Paderborn gewann gegen die Zweitvertretung des FSV Mainz 05 3:1 (1:0), Frankfurt musste sich vor eigenem Publikum Rot-Weiß Erfurt 0:1 (0:0) geschlagen geben.

Der Hallescher FC kam im Ostduell gegen den Chemnitzer FC mit dem ehemaligen Halle-Trainer Sven Köhler nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und verpasste damit den möglichen Sprung auf Platz eins, den mit sechs Punkten aufgrund der besseren Tordifferenz Fortuna Köln belegt. Der VfR Aalen feierte mit 1:0 gegen Holstein Kiel, das bereits in der 41. Minute Rafael Czichos durch eine Rote Karte verlor, ebenfalls seinen zweiten Saisonsieg und liegt punktgleich mit Fortuna vorne. Maximilian Welzmüller (88.) gelang kurz vor Schluss der Siegtreffer für Aalen. Aufsteiger Sportfreunde Lotte und der SV Wehen Wiesbaden trennten sich zudem torlos.

Für Paderborn machten Koen van der Biezen (6.), Sebastian Schonlau (42.) und Christian Bickel (58.) den Erfolg perfekt. Felix Lohkemper (15.) hatte zwischenzeitlich für Mainz ausgeglichen, das nach dem 2:2 zum Auftakt gegen Zwickau noch auf seinen ersten Saisonsieg wartet. Die Gäste mussten nach einer Roten Karte für Maximilian Rossmann ab der 51. Minute in Unterzahl spielen.

In Halle brachte Benjamin Pintol (9.) die Hausherren in Führung. Anton Fink gelang in der 58. Minute der Ausgleich für Geheimfavorit Chemnitz. Für Erfurt erzielte Carsten Kammlott fünf Minuten vor dem Ende den Siegtreffer.

Bereits am Freitag hatte Fortuna Köln 2:0 gegen Werder Bremen II gewonnen und sich nach dem 3:0 zum Auftakt beim SC Magdeburg zunächst mal an die Spitze gesetzt. Hansa Rostock feierte zum Auftakt der zweiten Runde zudem mit 1:0 gegen Preußen Münster seinen ersten Saisonsieg. Die Preußen müssen ihrerseits weiter auf ihren ersten Punkt und ihr erstes Tor warten.

Am Sonntag empfängt der VfL Osnabrück Absteiger MSV Duisburg und im Südvergleich treffen die SG Sonnenhof Großaspach und Aufsteiger Jahn Regensburg aufeinander. Das zehnte Spiel zwischen Liganeuling FSV Zwickau und dem 1. FC Magdeburg wurde auf den 1. September verlegt, da das neue Stadion von Zwickau noch nicht fertig ist.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr